Sexuelle Nötigung nach Diskobesuch : 23-Jährige in Leck von Unbekanntem begrapscht – Polizei sucht Helfer

Auf dem „Markt“ wird die Frau von dem 1,70 Meter großen Mann angegangen.
Foto:

Auf dem „Markt“ wird die Frau von dem 1,70 Meter großen Mann angegangen.

Ein couragierter Mann schreitet ein und vertreibt den Täter. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls.

von
10. Januar 2018, 10:35 Uhr

Leck | Eine 23-Jährige ist am Wochenende auf einem Parkplatz in Leck (Kreis Nordfriesland) von einem Unbekannten angesprochen und begrapscht worden. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, eilte der Frau ein Mann zur Hilfe und verhinderte so offenbar Schlimmeres.

Die 23-Jährige war mit Freunden in der Nacht von Samstag auf Sonntag in der Diskothek „Töff“. Als Fahrerin der Gruppe blieb sie nüchtern. Gegen 3 Uhr ging die junge Frau allein zu ihrem Auto, das gegenüber der Diskothek auf dem Parkplatz in der Straße „Markt“ stand. Wie die Polizei weiter mitteilt, wurde sie an ihrem Auto dann von der ihr fremden Person angesprochen und angefasst. Die 23-Jährige wehrte sich und schrie, woraufhin ihr der junge Mann zur Hilfe eilte. Dieser schubste den Täter weg und forderte ihn auf zu verschwinden. Der Unbekannte entfernte sich daraufhin in Richtung Süderstraße.

Der Täter soll ca. 1,70 Meter groß, schlank und 20 bis 25 Jahre alt gewesen sein. Er trug eine Jeans und eine Jacke und sprach mit Akzent. Die Kripo Niebüll hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun vor allem den couragierten Mann, der als Zeuge eine wichtige Rolle spielen könnte. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04661/40110 zu melden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert