Jahresversammlung : 2. FC WH Holzbein Rodenäs ernennt Ehrenpräsident

Der neue Holzbein-Präsident Olaf Nielsen (li.) ernennt gemeinsam mit Dani Groneberg Gerd Pörksen zum Ehrenpräsidenten.
Der neue Holzbein-Präsident Olaf Nielsen (li.) ernennt gemeinsam mit Dani Groneberg Gerd Pörksen zum Ehrenpräsidenten.

Nach knapp 28-jähriger Tätigkeit als Vereinsvorsitzender wurde Gerd Pörksen ausgezeichnet.

Avatar_shz von
20. Februar 2018, 11:25 Uhr

Rodenäs | Olaf Nielsen ist neuer Präsident der Hobby-Fußballer vom 2. FC WH Holzbein Rodenäs. Während der Jahresversammlung im Gemeindehaus wurde er einstimmig als Nachfolger von Gerd Pörksen gewählt. Dieser hatte die Freizeit-Kicker seit ihrer Gründung 1990 fast 28 Jahre lang umsichtig mit seiner bekannt ruhigen Art geführt, wollte sich jetzt aber von diesem Amt zurückziehen. Dabei war Gerd Pörksen seinerzeit gar nicht gewählt worden, sondern einfach so benannt, als es irgendwann auf einmal bei den Holzbeinern hieß: „Du bist unser Präsident!“

Seinen Nachfolger bezeichnete Gerd Pörksen als jemanden, der die Truppe zusammenhält und repräsentiert sowie dazu beiträgt, dass Holzbein noch lange existiert. „Ich bin stolz darauf, dass ich euer Präsident sein durfte“, rief Gerd Pörksen unter Beifall aus. Aber Olaf Nielsen und Schriftführerin Daniela Groneberg hatten noch eine Überraschung parat, als sie Gerd Pörksen anerkennend zum Ehrenpräsidenten auf Lebenszeit ernannten und ihm eine entsprechende Urkunde sowie eine Wetter-Jacke mit passender Aufschrift überreichten.

Auch weitere Regularien waren bei der Versammlung abzuarbeiten. Zwei Mitglieder wurden nach Absolvierung des Probejahres in die Mannschaft aufgenommen, während drei weitere das Probejahr antraten, um zu sehen, ob sie in das Team passen. Den Pokal für den Torschützenkönig mit 17 Treffern gab es für Torge Köller, während Mathias Hansen zum „Spieler des Jahres“ gewählt wurde.


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen