14 Einbrüche: Polizei sucht Zeugen

Avatar_shz von
28. Dezember 2012, 03:59 Uhr

Nordfriesland | Wie die Polizei gestern bekannt gegeben hat, ereigneten sich in der Zeit vom 21. bis zum 27. Dezember 14 Einbrüche in Nordfriesland. In vier Fällen drangen Diebe in Einfamilienhäuser in Leck, Husum und St. Peter-Ording ein. Die Täter hatten es offensichtlich auf Bargeld abgesehen, entwendeten aber auch eine Spielekonsole und ein Mischpult. Sechs Firmen und Betriebe wurden ebenfalls von Einbrechern heimgesucht. Tatorte waren eine Werkhalle in der Straße Soltbargen, Werkstätten in der Industriestraße, eine Reinigungsfirma in der Gutenbergstraße in Husum sowie ein Schwimmbad in St. Peter Ording, ein Golfclub auf Sylt und ein Discount-Markt in der Husumer Straße in Bredstedt. Auch hier suchten die Täter nach Bargeld, verschmähten aber auch den vorgefundenen Alkohol nicht. Auf Sylt brachen Unbekannte ein Kraftfahrzeug in der Jahnstraße auf - stahlen jedoch nichts. In Schwesing im Bereich Hohlacker wurde ein Container gewaltsam geöffnet; das Diebesgut, hochwertiges Werkzeug, hat einen Wert von etwa 3000 Euro. Ebenso kam es zu einem Einbruch in ein Hotelzimmer in Husum. Es wurde ein Fernseher entwendet, dem dort wohnenden Gast wurde unter anderem Bargeld (2000 dänische Kronen) gestohlen. Zu einer Festnahme kam es durch die Polizei in Leck, nachdem am 25. Dezember im Ortsteil Klintum zwei Täter aus einem Carport Tiefkühlkost entwendet hatten. Ein aufmerksamer Nachbar alarmierte die Polizei, die kurz darauf einen 22-jährigen Tatverdächtigen festnehmen konnte. Der Mann ist bei der Polizei bekannt. Die Ermittlungen zur Identität des zweiten Tatverdächtigen dauern an. In allen Fällen sucht die Polizei Zeugen und bittet um sachdienliche Hinweise an die örtlichen Dienststellen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen