zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

18. August 2017 | 03:39 Uhr

106 Ehrungen für Leichtathleten des MTV

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Die Ernte ist eingefahren: In feierlichem Rahmen wurden 106 Ehrenzeichen an junge und ältere Sportler verliehen. Die engagierten Leichtathleten im MTV Leck hatten mit Bravour die Prüfungen für das Deutsche Sportabzeichen sowie das Östereichische Sport- und Turnabzeichen abgelegt.

Die Aula der Gemeinschaftsschule war gut gefüllt mit sportlichen kleinen und großen Leuten. Darüber freuten sich besonders Dietlinde und Karl-Heinz Gutbrodt. Ihr unermüdliches Engagement und ihre emsigen Schützlinge haben dem MTV tolle Ergebnisse beschert. Allerdings erst ab 1994, denn in dem Jahr zog das Ehepaar nach Leck und machte sich daran, den weißen „Leichtathletik-Fleck“ zu verwischen. Seither erwarben etwa 2050 Jugendliche und Erwachsene das Deutsche Sportabzeichen, 333 Mal konnte das Österreichische Sport- und Turnabzeichen und (bis 2013) rund 520 Mal das Bayerische Sportleistungsabzeichen verliehen werden.

Seit 1913 ist das Deutsche Sportabzeichen die höchste und erfolgreichste Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsports. Fast eine Million Menschen in Deutschland erwerben es Jahr für Jahr. Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit und Beweglichkeit erfordert der Fitnesstest und erhält die körperliche Leistungsfähigkeit bis ins hohe Alter. In Leck ist Momme Andersen dafür der lebende Beweis: Zum 28. Mal hat er das Goldene Sportabzeichen wiederholt.

Das Deutsche Sportabzeichen konnten nun 56 Jugendliche und 17 Erwachsene in Empfang nehmen, darunter auch die 16-köpfige Crew der E-Fußballjugend im MTV. Deren Trainer Tobias Ley hatte sie dazu animiert und selbst das zehnte „Goldene“ abgelegt. Egon Kuchel wurde für „25 Jahre Gold“ ausgezeichnet. Elf Erwachsene und zwei Jugendliche hatten für das Österreichische Turn- und Sportabzeichen trainiert. Zum dritten Mal konnte das Sportabzeichen für Menschen mit Behinderungen an 20 Bewohner eines Heims in Stedesand übergeben werden. „Das ist gelebte Inklusion“, lobte MTV-Chef Hans Peter Feddersen. Für Dietlinde Gutbrodt hielt er als Dank ein Buchgeschenk parat: „Die Leichtathletik ist Dein Kind“, erklärte er. „Ich habe die Sparte wachsen sehen. Das ist prima. Hiermit stelle ich klar, dass Du entgegen anderen Äußerungen weitermachst.“

zur Startseite

von
erstellt am 07.Dez.2015 | 00:33 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen