Aktivregion gibt Mittel frei : Mit 100.000 Euro wird das künftige Naturbad in Dagebüll gefördert

Avatar_shz von 01. Juni 2021, 16:25 Uhr

shz+ Logo
Badespaß in Dagebüll soll es künftig ein einem Naturbad geben.
Badespaß in Dagebüll soll es künftig ein einem Naturbad geben.

Das seit Jahren geschlossene Freibad soll künftig biologisch gereinigt und beheizt werden. Das Projekt wird auch von anderen Spendern und einem Förderverein unterstützt.

Dagebüll | Diese Nachricht sorgt bei Bürgermeister Kurt Hinrichsen für sichtbar gute Laune: Die Aktivregion Nordfriesland Nord fördert den Umbau des Fahretofter Freibads in ein Naturbad mit 100.000 Euro. Zudem wird mit 50.000 Euro der Bau einer Brücke in der Nähe der Badestelle Südwesthörn in Emmelsbüll-Horsbüll unterstützt. Weiterlesen: Naturbad als neue Attrakt...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen