1. Internationales Kinderfest mit viel Beteiligung

... Spaß und Zauberei. Fotos: nt
1 von 2
... Spaß und Zauberei. Fotos: nt

von
13. Juli 2015, 14:19 Uhr

Das traditionelle Kinderfest des Friesischen Vereins für Niebüll, Deezbüll und Umgebung fand unter besten Wetterbedingungen statt. Auf Anregung des Bürgervorstehers Uwe Christiansen und mit Unterstützung der Stadt Niebüll waren ausdrücklich auch die Kinder von Mitbürger mit ausländischen Wurzeln eingeladen worden, die erfreulich Gebrauch davon machten.

Bereits kurz nach dem Beginn um 14 Uhr war der Platz hinter dem Museum von Kinderscharen in Beschlag genommen, die sich an den vielen, von den Mitgliedern des Vorstands und ihrer Angehörigen und Freunden aufgebauten, alten Geschicklichkeitsspielen vergnügten und nach einer Reihe absolvierter Durchgänge mit einem Geschenk ausgezeichnet wurden. Daneben konnten sich die Kleinen in einer Hüpfburg bewähren, sich phantasievoll schminken oder mit Angehörigen am exzellent zubereiteten Kuchenbuffet der Damen des „Frasch Scheew“ verwöhnen lassen.

Ein Höhepunkt war, wie schon oft, der Auftritt des Zauberers Roberto Rossini, gefolgt von den hellen Stimmen der Kindergesangsgruppe „Frasche Loosche“ des Ostermooringer Friesenvereins. Zu guter Letzt brachte eine Trommel- und Tanzgruppe Rhythmus und Lebensfreude aus Togo auf den grünen Rasen Nordfrieslands. Am Ende waren fast alle Preise vergeben und die Veranstalter des ersten „Internationalen Kinderfests“ am Friesischen Museum mit Beteiligung und Verlauf sehr zufrieden.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen