zur Navigation springen

Zwölf Monate im Leben eines jungen Landwirts

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Sie wollen mit ihren Bildern zeigen, dass sie mit Freude, aus Überzeugung und mit Leidenschaft ihre Berufe ausüben. In einem Gemeinschaftswerk ließen sich Marten Looft, Fabian (Shorty) Thämlitz, Oke und Finn Strüven, Sven Peters, Helge Widderich, Helge Heeckt, Max Yannek Krey (Foto), Dennis Scharre und Niklas Reese ein Jahr lang beim ersten Grasschnitt, beim Silomachen, bei der Reparatur, mit der Ballenpresse, auf der Weide bei den Kühen und bei der Kornernte begleiten. Das Ergebnis ist ein Bauernkalender von zwölf jungen Landwirten aus der Wilstermarsch. Landwirt zu sein, dazu bedarf es eines gewissen Idealismus, einer gelebten Familientradition und jeder Menge Verantwortungsgefühl für Hof, Land und Tiere. Die Milchpreise sind im Keller, und über die Bauern wird gern und schnell der Stab gebrochen. Zu sehen, dass eine weitere Generation den internationalen Wettbewerb nicht scheut und sich für ihr Erbe, Tradition und Überzeugung ins Feld stürzt – das hat die Arbeit an den Fotos bestimmt. Den Kalender haben die jungen Männer in erster Linie für sich selbst gemacht. Man kann ihn aber auch kaufen und zwar bei Imke Strüven unter Telefon 04825/9167 oder per E-Mail an Imke-Strueven@gmx.de. Der Kalender liegt außerdem zum Verkauf aus bei Reese Moden für ihn, bei der Wilstermarsch Service GmbH und in der Buchhandlung Bunge. Er kostet 29,99 Euro. Ein Euro pro Kalender geht an einen guten Zweck.

zur Startseite

von
erstellt am 22.Okt.2015 | 10:02 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen