zur Navigation springen

Zwölf Mann im Einsatz gegen Öl auf der Straße

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

,,Ölspur in der Buchholzer Straße“ lautete der Einsatzbefehl für die Burger Feuerwehrleute am Donnerstagabend. Mit zwölf Mann, zwei Fahrzeugen und etlichen Säcken Bindemittel rückte Wehrführer Thomas Kusch aus.

Die kräftige Ölspur führte vom Holsteinischen Haus bis zum Barloh. Die Strecke ist rund einen Kilometer lang, dann war die Ölwanne des Verursacherfahrzeuges offenbar leer. Die Männer brachten das Bindemittel aus und arbeiteten es mit dem Besen ein, den Blick immer zum bedeckten Himmel, denn Regen wäre nicht gut. Nach gut einer Stunde war der Einsatz abgearbeitet. Burgs Pflichtwehr streut jährlich gut acht Mal eine Fahrbahn ab.

Kaum war die Wehr abgerückt, rückte der Bauhof an. Ein Mitarbeiter nahm mit der neuen Kehrmaschine Bindemittel und Öl auf. Gestern früh erinnerte nur noch die rötliche Staubspur des Bindemittels an den Einsatz.

zur Startseite

von
erstellt am 08.Aug.2014 | 12:19 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen