Zwischen Waterkant und Bayernland

Sorgten für Stimmung: „Die Eidertaler“.
1 von 2
Sorgten für Stimmung: „Die Eidertaler“.

Avatar_shz von
21. September 2009, 10:13 Uhr

Itzehoe | Süffiges Bier und bayerische Blasmusik - am Wochenende sorgte das Oktoberfest für blau-weißes Programm. Organisiert von Horst und Elke Hinrichsen sowie Wilibald Duschel, erlebten mehrere Hundert Besucher pro Abend auf dem Berliner Platz ein zünftiges Fest.

Und das ging schon gleich sehr bayerisch los: Als der "Itzehoer Shantychor" unter Leitung von Liviu Revent die ersten Seemanns-Songs gespielt hatte, stach Bürgervorsteher Heinz Köhnke in bester Oktoberfest-Manier mit dem Ausruf "O zapft is!" das Fass an - und das sogar einen Tag früher als beim "richtigen" Oktoberfest.

Das 6. Oktoberfest bezeichnete Köhnke als "eine Itzehoer Erfolgsgeschichte, die aus der Stadt nicht mehr wegzudenken ist". Beim bayerischen Vorbild, das gerade zum 176. Mal statt findet, werden pro Jahr 170 Millionen Liter Bier konsumiert. "Daran arbeiten wir", sagte Heinz Köhnke und gab das erste volle Bierglas an einen der Umstehenden weiter. Das erste 30-Liter-Fass wurde als Freibier ausgegeben.

Im Anschluss konnten sich die Besucher an acht Ständen und unter zwei Zeltdächern vergnügen. Mittendrin auch Gerhard Thoms aus Wellenkamp, der mit seiner Frau in jedem Jahr dabei ist. Er ist selbst Sänger und war von der Musik begeistert und von der Atmosphäre beeindruckt. "Einmal im Jahr ist es eine schöne Sache", sagte er. "Das ist besonders schön für die, die nicht nach München fahren können."

Gisela und Jürgen Osterwald aus Hamburg, derzeit bei Monika Wallenhorst in Itzehoe zu Besuch, nutzten die Gelegenheit zum gemeinsamen Oktoberfestbesuch. "Es ist klein, gemütlich und übersichtlich hier", so Gisela Osterwald.

Anschließend sorgte der "Oelixdorfer Musikzug" für Stimmung. Orchesterleiter Thies Möller beschrieb das Programm: "Wir spielen für die Stimmung Titel, die bekannt sind - zum Mitsingen, Schunkeln und Tanzen." Für den bayerischen Touch flochten sie Polka, Walzer und Märsche ein.

Am folgenden Abend bot die Band "Die Eidertaler" Tanzmusik und deutsche Schlager. Da klang das Fest mit der Feststellung Heinz Köhnkes aus: "Das Itzehoer Oktoberfest bietet eine Verbindung von der Waterkant ins Bayernland."

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen