zur Navigation springen

Coliforme Bakterien : Zweite Probe keimfrei – aber Wasser soll weiter abgekocht werden

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Es gibt eine Teilentwarnung für Kellinghusen: In einer weiteren Probe vom Freitag konnten keine Keime mehr im Trinkwassernetz nachgewiesen werden.

shz.de von
erstellt am 13.Sep.2016 | 05:13 Uhr

Für das Trinkwassernetz in Teilen von Kellinghusen kann ein Stück weit Entwarnung gegeben werden. Eine Probe vom Freitagnachmittag hatte keine Belastung mehr mit coliformen Bakterien ergeben. „Das ist eine gute Nachricht“, sagt Bürgermeister Axel Pietsch. Das Kreisgesundheitsamt will aber vorerst an der Warnung und der Aufforderung zum Abkochen des Wassers für die Nahrungsaufbereitung festhalten. „Es soll erst die Auswertung einer weiteren Probe abgewartet werden, die gestern genommen wurde“, teilt Kellinghusens Wassermeister Tobias Hornick mit. Mit den Ergebnissen wird am Mittwoch gerechnet. „Dann werden die Bürger über den aktuellen Stand informiert“, sagt Pietsch. Betroffen sind: Friedrichstraße, Mühlenbeker Straße, Birkenallee, Mittelstraße, Mühlenstraße, Tewesallee, Poggfred, Im Winkel, Feldhusener Straße, Moorkamp, Feldhusen, Kleiner Kamp, Neuer Kamp und Marienstraße.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen