zur Navigation springen

Zwei Weltmusiker spielen am Sonnabend zur Salsa Party auf

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Freunde des Kulturprojekts „25 Wochen Tanz und Theater in der Wilstermarsch“ dürfen sich auf einen weiteren musikalischen Leckerbissen freuen. Sonnabend, 11. April, sind in der Alten Schule der kolumbianische Harfenvirtuose Diego Laverde und der in Vaale lebende Percussionist Olaf Platz zu Gast. Seit acht Jahren arbeitet das Duo zusammen. Ihre Konzerte zeichnen sich aus durch einen leidenschaftlich vorgetragenen Stilmix aus südamerikanischer, karibischer und brasilianischer Weltmusik.

Olaf Plotz und Diego Laverde gaben in der Region bereits umjubelte Konzerte – zum Beispiel vor 150 Zuhörern in der Schenefelder Bonifatiuskirche. In unserer Zeitung hieß es dazu: „Sie verstanden es auch diesmal, den richtigen Draht zum Publikum herzustellen. Schon nach den ersten Beiträgen gab es brausenden Applaus und Bravorufe. Besonders die Soloelemente lösten Begeisterung aus.“

Diego Laverde spielt die Harpa Llanera, ein Instrument des venezolanisch-kolumbianischen Tieflandes. Mit der Harfe bringt er rhythmische Bassläufe genauso wie die Melodienfolge zum Klingen brachte – begleitet von Trommelschlägen seines Partners Olaf Plotz auf der Rahmentrommel oder auf der Cajon. Los geht es in Wilster im Rahmen der Salsa Party um 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr (Eintritt: 15 Euro, ermäßigt10 Euro).

Wer Sonnabend nicht in Wilster dabei sein kann, kann das Duo auch am Sonntag in Glückstadt in Nettchens Strandgut am Außenhafen erleben Beginn ist hier um 15 Uhr, Eintritt neun Euro.

>Infos unter www.Olaf-Plotz.de

zur Startseite

von
erstellt am 07.Apr.2015 | 17:37 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen