Schiff rammt Dalben : Zwei Verletzte bei Schiffskollision auf dem Nord-Ostsee-Kanal

Der Windparkzubringer „M/V Backer“ kollidiert offenbar bei Reisegeschwindigkeit mit einem Dalben.

shz.de von
06. November 2018, 10:39 Uhr

Brunsbüttel | Am Montagmorgen ist ein Frachter auf dem Nord-Ostsee-Kanal mit einem Dalben kollidiert. Dabei verletzten sich zwei Besatzungsmitglieder, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Gegen 7.20 Uhr fuhr der 21 Meter lange Windparkzubringer „M/V Backer“, Heimathafen Fredericia, auf dem Nord-Ostsee-Kanal in Richtung Westen. In der Weiche Dückerswisch kollidierte das Schiff offensichtlich mit Reisegeschwindigkeit mit einem Dalben.

Der Schiffsführer und ein mitreisender Mechaniker der dreiköpfigen Crew erlitten bei dem Unglück Verletzungen und kamen zur Versorgung in das Heider Krankenhaus.

Ursächlich für den Unfall war vermutlich menschliches Versagen. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet, die Ermittlungen des Wasserschutzpolizeireviers Brunsbüttel dauern an.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert