zur Navigation springen

Schenefeld und Schafstedt : Zwei Schüler in SH brutal attackiert

vom

Mit Schlägen und Tritten sind in Schenefeld und Schafstedt zwei Jugendliche von Unbekannten verletzt worden. Das Motiv für die Taten ist unklar.

shz.de von
erstellt am 22.Jan.2014 | 15:02 Uhr

Schenefeld/Schafstedt | Zwei brutale Attacken auf Schüler beschäftigen derzeit die Kripo im Westen des Landes. In Schenefeld im Kreis Steinburg griffen zwei maskierte junge Männer am Montagabend einen 17-Jährigen an. Die beiden ungefähr 20 Jahre alten Männer schlugen den Jugendlichen wortlos zu Boden und traten mehrfach auf ihn ein, wie die Polizei Itzehoe am Mittwoch mitteilte.

Am Dienstagmorgen attackierte ein ungefähr 20 Jahre alter Radfahrer im rund 15 Kilometer entfernten Schafstedt im Kreis Dithmarschen eine Zwölfjährige. Die Schülerin war auf dem Weg zur Bushaltestelle. Als der junge Mann an dem Mädchen vorbeifuhr, rammte er ihm die Faust ins Gesicht. Woher die Aggression kam, sei nicht geklärt, hieß es. In beiden Fällen suchen die Ermittler jetzt Zeugen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen