Zuwachs bei der Immobilienverwaltung

Verstärkung: Sven Ohlsen (r.) mit Jan Isecke.
Verstärkung: Sven Ohlsen (r.) mit Jan Isecke.

von
10. Juni 2014, 05:00 Uhr

Oft läuft es über Empfehlungen, zuletzt in Hohenwestedt, Brunsbüttel und Itzehoe. Eine Reihe neuer Objekte kamen hinzu. „Jetzt verwalten wir insgesamt über 1500 Einheiten“, sagt Sven Ohlsen. Der 36-Jährige leitet bei der Ohlsen GmbH die Abteilung für die Verwaltung nach dem Wohnungseigentumsgesetz (WEG). Weil sie wächst, hat sie nun eigene Räume im Obergeschoss des Firmengebäudes an der Ritterstraße, die über viele Jahre vermietet waren. Unten sei es zu eng gewesen, sagt Ohlsen. Mit einem weiteren Sitzungszimmer und Warteraum könne nun viel kundenorientierter gearbeitet werden.

Dabei hilft zurzeit noch als Praktikant ein gelernter Maschinenbauer: 18 Jahre lang hat Jan Isecke (46) bei Prinovis gearbeitet. Im August beginnt der Itzehoer – verheiratet, eine siebenjährige Tochter – eine zweijährige Umschulung zum Immobilienkaufmann. Zehn Jahre lang hat er bereits nebenberuflich WEG-Verwaltung betrieben, jetzt freut sich Isecke über die Chance zum Quereinstieg. Statt Arbeitslosigkeit komme ein Beruf mit Perspektive: „Immobilienverwaltungen wird es immer geben.“ Alles sei neu, doch es funktioniere gut. Auch an den neuen, gegenüber dem Schichtdienst noch geregelteren Ablauf gewöhne man sich schnell. Bei diesem wird es bleiben, wenn alles läuft wie geplant. Isecke soll das bisherige zweiköpfige WEG-Team dauerhaft verstärken, wie Ohlsen sagt: „Nach der Ausbildung wollen wir ihn übernehmen.“

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen