Zuschuss für Integration und Zeltlager ?

Avatar_shz von
08. September 2009, 09:56 Uhr

Itzehoe | Die einen wollen eine Förderung für ein Projekt mit jungen Migranten, die anderen für die jährlichen Sommer-Zeltlager: Über Anträge der Caritas sowie von Vereinen beriet der Jugend- und Sportausschuss. Mit unterschiedlichen Ergebnissen.

So bekam die Caritas das Signal, das im kommenden Jahr 11 000 Euro für das Vorhaben "Potpourri" fließen - wenn sich nicht in den Etatberatungen etwas anderes ergibt. Bleibe das Budget bestehen, seien Mittel vorhanden, erklärte Carsten Roeder vom Kinder- und Jugendbüro. Mit einer positiven Aussage der Stadt könne sich die Caritas um weitere Fördermittel bemühen - ohne sie dagegen werde es das Projekt in 2010 kaum geben. Dem folgten die Fraktionen, die CDU allerdings mit "erheblichen Bauchschmerzen", so Dr. Markus Müller, der keine falschen Hoffnungen schüren wollte. Erst nach kurzer interner Beratung stimmte die CDU mit den anderen.

Abwarten müssen die Vereine, vor allem Gut-Heil und MTV, ob es künftig für Freizeiten, Fahrten und Fortbildungen zwei Euro pro Tag und Teilnehmer von der Stadt gibt. Itzehoe liege mit bisher der Hälfte im Kreis am unteren Ende, stellte Hans-Dieter Helms (SPD) fest. Aber woher solle das Geld für höhere Zuschüsse kommen? Roeder erläuterte: aus Ersparnissen bei der sozialraumorientierten Jugendarbeit. Yen Sandjaja, zuständig für Jugend im Stadtteil Sude-West, ist nach Berlin zurückgegangen. Die Arbeit wird neu organisiert. "De facto ist es so, dass die Möglichkeit besteht, auf zwei Euro zu erhöhen", so Roeder.

Dennoch würde sich der Etatansatz bei dieser freiwilligen Leistung verdoppeln, sagte Müller. "Da müssten die Finanzpolitiker mit reden." Sich selbst brauchten die Fraktionen, anders als der Caritas, kein Signal zu geben, stellte Helms fest. So wurden die höheren Zuschüsse für die Vereine zunächst abgelehnt. Hausaufgabe für die Etatberatungen sei aber, das Maximum für die Vereine herauszuholen, sagte Helms.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen