zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

21. November 2017 | 18:34 Uhr

Zusätzliche Parkplätze bereits zum Anbiss

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

shz.de von
erstellt am 08.Jun.2015 | 17:30 Uhr

Besucher des „Anbiss“, der traditionellen Eröffnung der Matjeswochen am Donnerstagnachmittag, wird es freuen: Dank der Unterstützung der Firma Steinbeis kann das Ordnungsamt motorisierten Gästen bereits am Donnerstag und Freitag den Groß-Parkplatz – er ist parallel zum Binnenhafen – anbieten. Von dort ist das Matjeswochen-Geschehen ohne lästige Parkplatzsuche schnell erreicht. Allerdings ist der über Am Rethövel / Neutorstraße zu erreichende Parkplatz mit drei Euro pro Fahrzeug gebührenpflichtig.

Dies gilt auch für das Matjesmeilen-Wochenende am 13. und 14. Juni. „Wer zum Fest möchte und mit dem Auto kommt, braucht sich nicht lange in der ohnehin gesperrten Innenstadt auf die Suche nach einem freien Parkplatz zu begeben“, erklärt Jürgen Kewitz vom zuständigen Ordnungsamt. Grund ist, dass in der ganzen Innenstadt sowie parallel zum Binnenhafen entlang der Straße Am Rethövel ein Zonenhaltverbot gilt. Dort dürfen nur Autos von Anwohnern, Übernachtungsgästen und der wegen des Festes in den Geschäften arbeitenden Bürger am Straßenrand parken.

Erstmals hat die Stadt Glückstadt ein Parkleitsystem auf den Weg gebracht, an dem sich parkplatzsuchende Besucher orientieren können. So sind Parkplätze mit einem roten Punkt gebührenpflichtig (siehe Grafik), während Plätze mit einem grünen Punkt nichts kosten. Bei den außerhalb der Innenstadt liegenden „grünen“ Parkplätze gibt es Sonnabend und Sonntag ab 12 Uhr einen Bus-Shuttle. Ein Bus pendelt übrigens auch wieder zwischen Fähranleger und Matjesmeile.

„Ob kostenfrei oder gebührenpflichtig: Besucher des Festes sollten unsere Parkplatzangebote unbedingt annehmen und anschließend das ansonsten eintrittsfreie Matjesvergnügen genießen“, so die Bitte von Jürgen Kewitz. Dem pflichten Sandra Kirbis und ihr Team vom Glückstädter Tourismusbüro bei. „Wir bieten den Glückstädtern und unseren Gästen aus Nah und Fern nun schon zum 48. Mal ein schönes Fest mit kostenlosem buntem und attraktiven Programm“, sagt die Geschäftsführerin. Eine Gebührenpflicht besteht auch für die meisten Kundenparkplätze der Glückstädter Verbrauchermärkte. Man komme dort am Sonntag um eine moderate Parkgebühr nicht herum, weil die immensen Kosten der Matjeswochen-Verkehrslenkung durch Schilder, Ordner und die Herrichtung von Parkplätzen refinanziert werden müssen, erklärt Jürgen Kewitz.

Für Schwerbehinderte stehen wieder Sonderparkplätze zur Verfügung: Alleine 20 Parkmöglichkeiten befinden sich allein in der Christian-IV.-Straße. Ausgewiesene Motorradparkplätze gibt es jeweils in der Nähe der Matjesmeile.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen