zur Navigation springen

Energiewende : Zum Lesestoff gibt es jetzt ein Energiesparpaket

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

In der Steinburger Fahrbücherei kann man sich jetzt auch ein Messgerät für die Suche nach heimlichen Stromfressern ausleihen. Dahinter steckt eine Aktion des Umweltbundesamtes.

Die Steinburger Fahrbücherei hilft jetzt beim Strom sparen. Neben dem gewohnten Angebot an umfangreicher Lektüre kann man sich im Bücherbus jetzt auch ein Energiesparpaket ausleihen. Verpackt wie ein Buch enthält es ein Messgerät, ein Verlängerungskabel mit Ein- und Ausschalter sowie wichtige Informationen zum Energiesparen.

Wie Fahrbücherei-Leiterin Gunhild Seifert erläutert, steckt hinter dem Projekt eine Aktion des Umweltbundesamtes. Dort hat man nämlich hochgerechnet, dass unnötiger Leerlauf von Elektrogeräten in Privathaushalten und Büros in Deutschland mindestens fünf bis sechs Milliarden Euro verschlingt. Da dürften auch die Steinburger mit einigen zehntausend Euro beteiligt sein. Jeder gut ausgestattete Privathaushalt gibt laut Umweltbundesamt für Leerlaufverluste jährlich einen dreistelligen Betrag aus.

Mit der Energiesparkiste aus der Fahrbücherei kann man nun ganz einfach auf die Suche nach den heimlichen Stromfressern gehen. Das mitgelieferte Messgerät wird ganz einfach zwischen Steckdose und dem zu untersuchenden Elektrogerät gesteckt. Dann wird der Stromverbrauch angezeigt. Auch seinen Kühlschrank kann man bei dieser Gelegenheit einmal unter die Lupe nehmen – und eventuell für einen sparsameren Ersatz sorgen.

Laut Gunhild Seifert kann das Energiesparpaket wie ein Buch für einen Zeitraum von bis zu drei Wochen entliehen werden. Die Gebühren sind in dem Jahresbeitrag der Bücherei in Höhe von 18 Euro enthalten. Die Ausleihe wird dann ganz normal auf dem Leserkonto verbucht.

Das Umweltbundesamt ist davon überzeugt, dass die effektivste Strompreisbremse beim Einsparen von Energie anfängt und trommelt daher mächtig für das neue Angebot. Motto: „Starten Sie ihre persönliche Energiewende!“

 

zur Startseite

von
erstellt am 23.Mai.2014 | 17:19 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen