zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

17. Dezember 2017 | 21:13 Uhr

Zum Jubiläum: eine Rose von jedem Kita-Kind

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

shz.de von
erstellt am 11.Dez.2013 | 00:31 Uhr

86 Mädchen und Jungen standen mit Rosen in den Händen Spalier, als Christine Kohzer zur Arbeit kam und das Foyer der Kindertagesstätte „Schwalbennest“ betrat. Die 56 Jahre alte Erziehungshelferin feierte ihr 25-jähriges Dienstjubiläum.

Darum hatten die Kolleginnen und Kinder eine Überraschungsparty in der Aula der Kita vorbereitet. Ebenfalls mit von der Partie war Bürgermeister Walter Schulz, der Christine Kohzer Dank und Anerkennung für ihre 25-jährige Tätigkeit in der städtischen Kindertagesstätte aussprach und ihr neben einer Urkunde ein kleines Geschenk überreichte. Sichtlich gerührt nahm die Jubilarin die Glückwünsche entgegen.

Als 15-Jährige kam Christine Kohzer nach Wilster. In Lüneburg aufgewachsen hatte sie damals in ihrer Heimatstadt mit einer Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau begonnen. Als ihre Ausbildungschefin ein Schuhgeschäft in der Marschenstadt übernahm, folgte Christine Kohzer ihr in die Wilstermarsch, um ihre Ausbildung zu beenden. Nach einer Eingewöhnungszeit mit reichlich Heimweh lernte sie nicht nur Wilster kennen und lieben, sondern später auch ihren Ehemann Siegfried.

„Sowohl bei den Kindern und Eltern als auch den Kollegen ist Christine eine überaus beliebte Kraft“, betont Kita-Leiterin Susanne Lindemann. Als überaus zuverlässig, hilfsbereit, freundlich, fürsorglich und kompetent beschreiben die Kolleginnen die Jubilarin, die über die Jahre unzählige Weiterbildungskurse besuchte. Im vergangenen Jahr übernahm sie als zweite Kraft fest die Betreuung der 16-köpfigen Familiengruppe.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen