zur Navigation springen

Zum 51. Mal: Drei Bands spielen bei der langen Nacht der Oldies

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

shz.de von
erstellt am 03.Nov.2015 | 17:57 Uhr

Der Steinburger Oldie Club (SOC) feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen. Nicht nur aus diesem Grund veranstaltet der SOC am Sonnabend, 14. November, im Wilsteraner „Colosseum“ eine Oldie-Nacht mit drei großen Bands, von denen zwei die Oldie-Szene im Kreis Steinburg mitgeprägt haben.

„Wir wollen weiterhin gute Live-Musik und ein tanzbares Musikprogramm bieten“, so das Motto des Club-Vorstands. Peter Wischmann hat zuletzt mit seiner Gruppe „Wonderland“ bei der Musiknacht in Wilster für Stimmung gesorgt. Der Itzehoer gehört zu den Gründungsmitgliedern, die vor 25 Jahren den Steinburger Oldie Club ins Leben gerufen haben. Er ist einer der Vollblutmusiker, die mit gefühlvollen Balladen und mitreißendem Rock das Publikum zum Mitmachen bewegen.

Seit 1988 macht die Coverband „Second Take“, vielen bekannt auch von Auftritten auf der Radio-Nora-Bühne, Musik. Sie wollen bei der Oldie-Nacht in Gründungsbesetzung auftreten und Musik aus den Anfangszeiten des SOC spielen.

Zum ersten Mal tritt das Trio „Sinners“ aus Hamburg in Wilster auf. Andreas Rüsken (Bass), Matthias Harder (Drums) und Tino Nehring (Gitarre) versprechen Rock’n Roll der goldenen 50er.

„Wir freuen uns, mit einer bunten Musikmischung die 51. Oldie-Nacht in 25 Jahren zu feiern“, sagt Bernd Schwutzke. Der SOC-Vorsitzende hofft, mit den Bands den Geschmack des Publikums getroffen zu haben und viele Gäste begrüßen zu können.

Die Oldie-Nacht findet wieder im „Colosseum“ Wilster statt und kostet 10 Euro Eintritt, Club-Mitglieder zahlen die Hälfte, Einlass ist ab 20 Uhr.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen