Party : Zünftige Feier in bayerischem Ambiente

Bayerische Nacht bei der Abi-Vorparty im Cheyenne Club (von  links): Tim Garbers, Andy und Arne Wobbermann, Gesa Sprung und Cedrik Weingarten.
Foto:
1 von 3
Bayerische Nacht bei der Abi-Vorparty im Cheyenne Club (von links): Tim Garbers, Andy und Arne Wobbermann, Gesa Sprung und Cedrik Weingarten.

Itzehoer Gymnasiasten feiern im Cheyenne Club ausgelassen ihre Abi-Vor-Party in Dirndl und Lederhose. Der Rocknacht droht dagegen nach Publikumsschwund das Aus.

shz.de von
13. Oktober 2013, 17:15 Uhr

Am Wochenende ging es rund in Itzehoe. In der Discothek „Cheyenne Club“ und im Veranstaltungszentrum Atzehoe gab es ausgelassene Partys. Im „Cheyenne Club“ begann der Partyspaß mit der Abi-Vor-Party. Passend zur Jahreszeit feierten die Itzehoer Gymnasien unter dem Motto „Oktoberfest“. In weiß-blauer Deko mit Brezeln und Bayerischem Bier kamen tatsächlich zahlreiche Schülerinnen in Dirndl und viele Schüler in Lederhose, so auch Tim Garbers, Andy und Arne Wobbermann, Gesa Sprung und Cedrik Weingarten.

Andy Wobbermann – ehemals Abiturient am Regionalen Berufsbildungszentrum rbz – ist vor fünf Jahren nach Bayern gezogen und kam nun nach Itzehoe zurück, um den Geburtstag seines Bruders Arne zu feiern. „Die Party hier ist sehr cool“, sagte er.

Jana aus Oldendorf und Lotti aus Rosdorf, beide Schülerinnen der Auguste-Viktoria-Schule, waren in Dirndl gekleidet auf der Tanzfläche. „Bei uns sind fast alle im Dirndl gekommen“, sagte Jana. „Es ist eine schöne Party im bayerischen Ambiente“, fand sie. Auch Geschäftsführer Björn Conring gefiel der Abend: „Es herrscht gute Stimmung, weil viele in Originaltrachten erschienen sind.“

Rockig ging es am nächsten Abend weiter, als DJ Lars Felgenhauer bei der mittlerweile sechsten Rocknacht nach ihrer Wiedereinführung im Cheyenne Club die Boxen zum Beben brachte – leider nur vor wenig Publikum. „Da es nicht viele Besucher in den Club zog, überlege ich, die Rocknacht wieder einzustellen“, so Björn Conring.

Gleichzeitig richtete im Veranstaltungszentrum Atzehoe Heiko Arp, Meister für Veranstaltungstechnik und DJ, seine „HEI Light“-Party aus, „die Alternative zur Ü30-Disco“. Der Saal sei zwar erst nach Mitternacht gut gefüllt gewesen, meinte er. „Es wurde dann aber eine schöne Party!“ Der Termin für die Fortsetzung steht bereits fest: Sonnabend, 9. November, ab 22 Uhr, im Atzehoe.



zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen