Fischmarkt : Zu viel Konkurrenz: Wenig Besucher

Fisch- und Flohmarkt: Beliebt waren vor allem auch die Angebote der verschiedenen Schnäppchen-Händler  auf dem Fischmarkt.
1 von 2
Fisch- und Flohmarkt: Beliebt waren vor allem auch die Angebote der verschiedenen Schnäppchen-Händler auf dem Fischmarkt.

Konkurrenz belebt nicht immer das Geschäft: Beim Fischmarkt in Glückstadt kamen am Wochenende deutlich weniger Besucher.

shz.de von
30. Juni 2014, 12:07 Uhr

Ein recht überschaubares Bild bot sich am Sonntag den Besuchern des Glückstädter Fischmarkts. Aufgrund verschiedener Konkurrenzveranstaltungen im Umland war der Markt nicht annähernd so gut bestückt wie im vergangenen Monat. Dennoch hatten sich viele Menschen nicht nur aus Glückstadt auf den Weg gemacht, um die Fischmarkt-Atmosphäre auf dem Veranstaltungsgelände an der Docke zu genießen.

Angebote gab es genügend. Von Obst und Gemüse über Bekleidung, Taschen und Geldbörsen, Küchengeräten und Flohmarktartikeln war für jeden Geschmack etwas dabei. Nicht zu vergessen, die verschiedenen Verköstigungsstände, die zahlreiche warme oder kalte Köstlichkeiten anboten. Vom Frühstück bis zum Nachmittagskaffee konnte man sich hier versorgen mit frischem Brot und Brötchen, Würstchen vom Grill, Eis oder Kuchen und nicht zuletzt frischem Fisch und Fischbrötchen. Matjesproduzent und Gastronom Henning Plotz hatte zwei Mitarbeiter abgestellt, die vor Ort zeigten, wie der frische Matjes filetiert wird.

Und auch Musik gab es wieder. Diesmal gab es alte Schlager zu hören von Fisherman’s friends, die für Stimmung sorgten. Auf dem Kinderkarussell und dem Spielplatz vergnügten sich die jüngsten Marktbesucher. Insgesamt war es ein stimmiger Markt, trotz der etwas eingeschränkten Größe.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen