zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

19. August 2017 | 13:55 Uhr

Unfall : Zu müde: Endstation Bäckerladen

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Er war müde und ein wenig Alkohol im Blut: Und er landete mit seinem Auto mitten im Bäcker.

In der Nacht zu gestern ist ein Mann mit seinem Auto in Hennstedt von der Fahrbahn abgekommen und in einem Bäckereifachgeschäft gelandet. Wie sich herausstellte, stand der 52-Jährige unter Alkoholeinfluss. Gegen 23.30 Uhr fuhr der Steinburger mit seinem Fahrzeug auf der Itzehoer Straße in Richtung Lockstedt. In einer scharfen Linkskurve kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, durchbrach eine Hauswand samt Schaufensterfront landete schließlich mit seinem Auto im Bäckerladen. Der Mann gab an, sehr müde gewesen zu sein. Darüber hinaus stellten die Einsatzkräfte bei ihm Atemalkohol fest.

Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,31 Promille. Die Beamten beschlagnahmten den Führerschein. An dem Unfallfahrzeug entstand Totalschaden, die Höhe des am Gebäude entstandenen Schadens ist noch unklar.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 08.Mai.2014 | 04:53 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen