Zu früh gefreut

shz.de von
18. Januar 2016, 09:30 Uhr

Der Müllabfuhr sei nach den zum Teil erheblichen Umstellungsschwierigkeiten zum Jahreswechsel wieder in der Spur. Das stand Ende vergangener Woche an dieser Stelle. Da haben wir uns offenbar zu früh gefreut. Restmüll und gelbe Säcke waren zwar nach einigen Tagen Wartezeit endlich verschwunden. Dafür standen aber die Papiertonnen herum. So ganz hat das mit der Umstellung wohl doch noch nicht geklappt. Natürlich darf man hier den Müllwerkern keinen Vorwurf machen. Schließlich müssen sie in diesen Tagen ja auch noch bei eisigen Temperaturen ihrem mühseligen Geschäft nachgehen. Geben wir der Müllabfuhr also einfach noch ein bisschen Zeit, bis sich alles wieder so richtig eingependelt hat. In den vergangenen Jahren hat es ja auch recht gut geklappt. Außerdem ist es ja auch ein kleiner Trost, dass die Gebühren mit dem neuen Jahr leicht gesunken sind.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen