Zu Besuch bei Freunden in England

dsc_0234

Avatar_shz von
21. August 2019, 14:22 Uhr

Itzehoe/Cirencester | Anfang Juni 2020 soll in Itzehoe ein großes Treffen mit den Partnerstädten stattfinden. Das wurde während des Besuchs des Itzehoer Partnerschaftsvereins in Cirencester bekräftigt. Beim offiziellen Empfang im Rathaus der Stadt im südwestlichen England, bei dem auch Bürgermeister Andreas Koeppen und Bürgervorsteher Markus Müller anwesend waren, wurde die lange bestehende und aktive Verbindung der Städte betont.

24 Teilnehmer umfasste die Reisegruppe, darunter auch Freunde aus Itzehoes Partnerstadt Malchin in Mecklenburg-Vorpommern. Wie der Landadel Britanniens in der Römerzeit lebte, sah sie beim Besuch der Ausgrabungen der römischen Villa von Chedworth. Die malerische Landschaft der Cotswolds war ebenfalls das Ziel mehrerer Ausflüge, und auch die englische Küche spielte eine Rolle, zum Beispiel bei einem „Sunday Dinner“ mit Yorkshire Pudding, Gemüse und Rindfleisch – „sehr wohlschmeckend“, so Renate Wilms-Marzisch (vorn, 3. v. l.), Vorsitzende im Itzehoer Partnerschaftsverein.

Nach einer Stadtführung durch Cirencester waren die Gäste auch beim Lokalradio gefragt. Die Führung endete mit einem Foto an der „Itzehoe Bench“ unter einem von der Stadt Itzehoe geschenkten Gingkobaum. Mit auf dem Foto: Cirencesters Bürgermeister Patrick Coleman.

Ein weiterer Programmpunkt war der Besuch beim Jubiläumskonzert anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Cirencester Band. Dafür waren auch Musiker des seit mehr als 30 Jahren mit dem Blasorchester befreundeten Oelixdorfer Musikzugs nach Cirencester gekommen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen