Versuchter Diebstahl : Zoogeschäft in Itzehoe: Mitarbeiter ertappt Einbrecherduo auf frischer Tat

In das Zoogeschäft wurde in den vergangenen Wochen mehrfach eingebrochen.

In das Zoogeschäft wurde in den vergangenen Wochen mehrfach eingebrochen.

Damit hatten die zwei Täter nicht gerechnet: Ein Mitarbeiter übernachtete in den Verkaufsräumen. Die Polizei sucht Zeugen.

shz.de von
11. September 2018, 11:35 Uhr

Itzehoe | Ein versuchter Einbruch in eine Itzehoer Zoohandlung hat in der Nacht zu Dienstag für einen Großeinsatz der Polizei gesorgt. Wie die Beamten berichten, wollte ein Einbrecherduo gegen 0.20 Uhr den Tresor in der Otto-Hahn-Straße knacken, hatte aber nicht mit einem Mitarbeiter des Ladens gerechnet, der in den Geschäftsräumen schlief.

Als der Firmenangestellte verdächtige Geräusche hörte, bewaffnete er sich mit einer Vogelstange und folgte dem Lärm in einen Lagerraum. Dort entdeckte er die beiden Einbrecher, die sich am Tresor zu schaffen machten. Während der Mitarbeiter einen der Männer mit seiner Stange erwischte, ergriff der zweite Täter die Flucht. Obwohl der getroffene Täter zunächst verletzt zu Boden ging, gelang auch ihm die Flucht.

Beim Eintreffen der Polizei waren beide Täter nicht mehr zu finden. Im Laufe der Nacht erhärtete sich der Tatverdacht jedoch gegen einen 34-Jährigen. Nach Angaben der Polizei dauern die Ermittlungen an.

Der Zeuge beschreibt die Täter wie folgt: Beide sind zwischen 1,75 und 1,85 Meter groß und waren zum Tatzeitpunkt maskiert. Der Verletzte ist von athletischer Statur und trug eine dunkle Arbeitshose, sein Komplize wird als untersetzt beschrieben.

Innerhalb der letzten Wochen ist es bereits mehrfach zu Einbrüchen in die Zoohandlung gekommen. Ob ein Zusammenhang zur aktuellen Tat steht, bleibt zu klären. Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können, sich unter der Nummer 04821/6020 zu melden. 

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert