zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

25. September 2017 | 08:24 Uhr

Tradition : Zielsicher bei Blasmusik und Bratwurst

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Patrick Stühmer und Ramona Rönfeld neue Könige der Lustgilde in Oelixdorf

shz.de von
erstellt am 23.Mai.2016 | 16:49 Uhr

Königsproklamation als jährlicher Höhepunkt der Feierlichkeiten: Die Oelixdorfer Lustgilde von 1539 („Oelixdörper Lustgill vun 1539“) feierte auch im 477. Jahr ihres Bestehens ihre Aktivitäten auf traditionelle Weise. Am Wochenende folgte dem Kommersabend am ersten Tag das Königsschießen mit anschließender Proklamation am zweiten.

Am ersten Abend war der Festkommers mit der Generalversammlung mit 80 Personen gut besucht. Beim direkt daran anschließenden „Beerprövabend“ mit Live-Musik und Damenwahl wurde bis Sonnenuntergang das Gildebier ausgeschenkt, das aus Zinnkrügen getrunken wurde.

Am nächsten Morgen ging es früh weiter. Bereits um 7.30 Uhr wurde zu den Klängen von „Möllers Dampfkapell“, Teilen des Oelixdorfer Musikzuges“, beim Gildewirt geweckt. Um 8 Uhr begann ein Umzug durchs festlich geschmückte Dorf. Ziel war das letztjährige Königspaar, Jens Köhler und Gesche von Borstel, die wie gewohnt ein Sektfrühstück ausgaben. Mit ihnen zusammen ging es weiter zum Gildeschießstand, wo bis mittags bei Blasmusik und Bratwurst mit Kleinkaliber aus 65 Metern Entfernung das neue Königspaar ausgeschossen wurde. Hier setzten sich Patrick Stühmer und Ramona Rönfeld als neue Könige durch. Der Hofstaat bestand in diesem Jahr aus dem zweiten König Mirco Voß und dem dritten König Niclas Jordan.

Während des Schießens gab es erstmalig auch ein Armbrustschießen für Kinder und Jugendliche von fünf bis 17 Jahren, die das Ziel aus fünf Metern Entfernung treffen mussten. „Das wurde sehr gut angenommen“, freute sich der „Ältermann“ (Vorsitzende) Hermann Voß. 25 Kinder machten mit und erhielten Urkunden und Preise. „Deshalb wollen wir das auch in Zukunft beibehalten“, kündigte er an.

Danach zogen die Schützen erneut mit Musik durch Oelixdorf zum Gildewirt „Unter den Linden“, wo es am Abend für die Majestäten ein Essen gab, dem sich der Gildeball mit Proklamation anschloss. Hierzu versammelten sich an die 100 Gäste, so dass sich Ältermann Hermann Voß erneut über ein volles Haus freuen konnte. Dabei erhielt das neue Königspaar die Königskette umgehängt.

Zur Live-Musik schlossen sich als weiteren Höhepunkt die Tänze der Könige und Schaffer an, die den Saal zuvor mit Birkengrün geschmückt hatten. Zwei Mal wurde hier traditionell die Gildelade „gestohlen“, die gegen so viele Flaschen Wein eingetauscht wurde, wie sich Frauen gleichzeitig auf die Kiste stellen und dort auch halten konnten. Neun Flaschen Wein sprangen dieses Mal für die Damen dabei heraus.

Die Lade wurde nach Sonnenuntergang weg geschlossen, so dass der gemütliche Teil auf der Tanzfläche zur Musik von Rolf & Christian aus Brunsbüttel bis in die Nacht hinein fortgesetzt werden konnte. Beendet wurde das Fest auch nach 477 Jahren erst bei Sonnenaufgang am Sonntag mit dem Rasentanz, bei dem die Frauen sich barfuß in den Kaffeegarten begeben und über den Rasen tanzen mussten.

Mit Verlauf und Beteiligung war Ältermann Hermann Voß sehr zufrieden. „Wir hatten Glück mit dem Wetter, alle Aktivitäten verliefen reibungslos, und mit den erfolgreichsten beiden Schützen haben wir auch wieder ein würdiges Königspaar.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen