zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

19. Oktober 2017 | 13:43 Uhr

Wilster : Zehn Jahre Spaß am Singen

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Popchor „Sing for fun“ feiert Geburtstag mit Familien und Freunden / Die Idee entstand einst beim Karaoke

von
erstellt am 13.Jun.2016 | 05:42 Uhr

„Wir wollen die ganze Nacht feiern und tanzen!“ Mit dieser Aussage ist sich die Vorsitzende des Chores „Sing for fun“, Maren Wißemborski, einig mit den 51 Sängerinnen, die jetzt auf das zehnjährige Bestehen des Chores zurückblicken können. Der Zuspruch ist inzwischen so groß, dass es eine Warteliste von Frauen und Mädchen gibt, die gern bei „Sing for fun“ mitsingen möchten. Maren Wißemborski, die lieber von einer „Stand-by-Liste“ spricht, ist nicht nur Vorsitzende, sondern gemeinsam mit Claudia Lemm auch Leiterin der sangesfreudigen Damen.

Und das von Beginn an. Die Idee zu „Sing for fun“ entstand bereits im Jahr 2005. Damals feierten beide gemeinsam ihren 40. Geburtstag. Da wurde aus der Laune heraus Karaoke gesungen – und dann beschlossen, das wöchentlich zu machen. Ein Aufruf wurde gestartet, Freundinnen und Bekannte wurden angesprochen, ob sie nicht Lust hätten, mitzumachen – und im April 2006 war es dann so weit: Der neue Wilsteraner Pop-Chor „Sing for fun“ wurde aus der Taufe gehoben. Mit dem Anspruch, einfach aus Spaß am Singen miteinander Lieder einzustudieren, die populär sind. Die Chorleiterinnen eigneten sich das nötige Können an, teilten sich fortan das Dirigieren und die rhythmische Gestaltung. Anfangs trafen sie sich alle 14 Tage, bald wöchentlich zum Proben. Im Vordergrund dabei stand von Anfang an der Spaß am Singen.

Mit großem Engagement haben sich die Frauen daran gemacht, populäre Songs einzustudieren, ihren ersten Auftritt bestritten sie am 8. Dezember 2006 vor Familien und Freunden. Die Reaktion war begeistert, der Applaus machte Mut. Der Chor aus anfänglich 14 Frauen wuchs nicht nur zahlenmäßig, sondern längst hat sich „Sing for fun“ einen guten Namen mit vielfältigen Auftritten gemacht. Stets wurde und wird an der stimmlichen Stärke gearbeitet, regelmäßige Workshops mit Profi-Ausbildern gehörten dazu, um gelungene Konzerte geben zu können. Der Applaus des Publikums bestätigte das. Außerdem hat der Chor zwei CDs herausgebracht.

Den zunehmenden Erfolg im Verlauf der zehn Jahre wollen die Sängerinnen nun feiern – mit einem Jubiläumsfest, zu dem sie befreundete Chöre ins Colosseum eingeladen haben. „Freunde, die uns über Jahre immer wieder unterstützt haben“, betont Maren Wißemborski. Zu den Gästen werden auch ehemalige Chormitglieder gehören, die inzwischen verzogen sind und nun aus allen Teilen der Kreise Steinburg und Dithmarschen kommen werden.

Ebenso werden auch Bürgermeister Walter Schulz und Kreispräsident Peter Labendowicz erwartet – letzterer aus einem weiteren triftigen Grund: Seine Ehefrau Karin ist aktive Sängerin bei Sing for fun. „Wir freuen uns auf das Fest“, sagt Maren Wißemborski. Ihr Chor wird für Essen, Deko und Entertainment sorgen und als einziger Chor singen. „Unsere Gäste sollen feiern!“ Sie werden zwölf Lieder hören: Zehn Hits aus dem zehnjährigen Chorleben und zwei Zugaben. Nach vorn blickend, macht Maren Wißemborski eine weitere große Aufgabe aus: „Wir wollen 2017 unsere dritte CD einspielen.“ Die CD mit dem Titel „In chorus sing for fun“ soll im Mai in den Verkauf gehen und plattdeutsche, deutsche und englische Titel von Johannes Oerding bis Michael Jackson enthalten. Ebenfalls im nächsten Jahr stehen vier Auftritte im Theater Itzehoe auf dem Plan, darunter auch das Kreis-Jubiläum im Juni. Im September steht eine Benefiz-Gala für den „Bunten Kreis Westholstein“ am Klinikum Itzehoe auf dem Programm.

Die Sängerinnen treffen sich immer donnerstags zu ihrem Übungsabend. Er findet von 19.45 bis 22 Uhr in der Bücherei der Wolfgang-Ratke-Schule im Dachgeschoss des Nebengebäudes statt.  
 

>Näheres unter www.singforfun.blogspot.com


Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen