zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

17. August 2017 | 08:19 Uhr

Zauberhafte Momente beim Weihnachtsmärchen

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Auch in diesem Jahr erlebten kleine und große Zuschauer im Bürgerhaus Kellinghusen wieder zauberhafte Momente beim Weihnachtsmärchen. Das Hamburger Tourneetheater zeigte Grimms „Dornröschen“ und faszinierte mit einem aufwendigen Bühnenbild und farbenfrohen Kostümen. Eigens komponierte Gesangseinlagen und viel Humor sorgten für Kurzweil.

Insgesamt drei gespielte Vorstellungen gab das Hamburger Tourneetheater in Kellinghusen. Durch ganz Deutschland tourt das Ensemble und bespielt dabei auch große Säle wie im Congress Center Hamburg. Täglich auf einer anderen Bühne zu stehen – zweifellos eine große Herausforderung für das Team, nicht nur schauspielerisch: „Bei kleineren Bühnen wie dieser müssen wir manchmal spontan ein Stück des Bühnenbilds weglassen, weil es nicht mehr reinpasst“, erzählt Liudmyla Vasylieva (zu sehen als Königin und als Fee) nach dem Auftritt. An der Begeisterung des Publikums änderte das nichts. Gebannt fieberten besonders die kleinen Besucher mit Dornröschens Schicksal mit.

Durch eine Unachtsamkeit des Königs wird eine der 13 Feen des Landes zur Geburt von Prinzessin Röschen nicht eingeladen. Die Rache der Verschmähten ist grausam und führt dazu, dass sich die Prinzessin an ihrem 16. Geburtstag an einer Spindel stechen und samt Hofstaat 100 Jahre schlafen soll. Alle am Hofe fürchten sich vor dem Fluch, der König verbannt alle Spindeln aus dem Königreich. Es kommt, wie es kommen muss, 16 Jahre später. Dornröschen und der Hofstaat fallen in einen Schlaf. 100 Jahre später naht Rettung: Der mutige Prinz eilt herbei, im Schlepptau seinen Knappen mit dem drolligen Namen Tortellini. Sie kämpfen sich durch die das Schloss umgebende Dornenhecke und der Prinz weckt Dornröschen durch seinen Kuss.

Liudmyla Vasylieva, Ralf Bettinger und Andreas Kleb, Stammbesetzung der Truppe, standen bereits zum neunten Mal auf der Bühne des Bürgerhauses. Zum Zehnjährigen im nächsten Jahr werden sie das Stück „Schneekönigin“ mitbringen.





zur Startseite

von
erstellt am 22.Dez.2015 | 00:32 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen