zur Navigation springen

Steinburger Wildwochen : Wildbret – ein regionaler Genuss

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Es schmeckt und ist gesund: Wildbret. Für den kulinarischen Genuss aus der Region wollen Dehoga und Kreisjägerschaft mit den Wildwochen werben. Am 13. September geht es los.

Am Sonnabend, 13. September, starten zum dritten Mal die Steinburger Wildwochen. Insgesamt beteiligen sich zwölf Gastronomiebetriebe aus dem Kreis an der Aktion, die dem Verbraucher den Stellenwert von regionalem Wildbret bewusst machen soll. Der Kreisverband des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbands (Dehoga) Steinburg hat die Wildwochen in Zusammenarbeit mit der Kreisjägerschaft Steinburg initiiert und mit seinen Lieferanten organisiert.

Der Kreis Steinburg verfügt bei einer Gesamtfläche von 105 000 Hektar über 90 000 Hektar jagdbare Fläche, die in 150 Bezirken von 1000 Jägern gehegt und bejagt wird. Die Gastronomen wissen, dass Wildbret unbelastet und langsam in der Natur gereift ist. Dadurch ist das Fleisch nicht nur mager und bekömmlich, sondern auch kalorien- und cholesterinarm, eiweiß- und vitaminreich und reich an ungesättigten Fettsäuren und Spurenelementen. „Also ideal für die bewusste Ernährung“, sind sich die Steinburger Wirte einig, die eigens für die Aktion verschiedene Gerichte kreiert haben.

Bei der Auftaktveranstaltung am 13. September werden im Holstein Center Itzehoe in der Zeit von 11 bis 13 Uhr Probierteller für 3 Euro pro Portion zur Verkostung angeboten. Für zirka sechs Wochen sind die angebotenen Gerichte mit einigen anderen Wildgerichten in den teilnehmenden Restaurants zu moderaten Preisen auf gesonderten Karten ausgewiesen. Damwild, Wildschwein, Reh, Hase, Fasan oder Ente aus Steinburger Jagdrevieren wird mit Kohlgemüse, Cranberry, Cassisbirne oder Walnuss-Apfel mal bodenständig, mal extravagant angerichtet.

Ein Faltblatt mit allen Teilnehmern und weiteren Infos liegt in den Betrieben aus und kann bei der Wilstermarsch Service GmbH (Telefon 04823/9215950 oder info@wilstermarsch-service.de) bestellt werden. Außerdem sind alle Informationen auch im Internet unter www.steinburger-wildwochen.de zu finden.

Teilnehmende Restaurants sind: Gasthof Zur Erholung, Heiligenstedten; Hotel und Restaurant Anno 1617, Glückstadt; Hotel und Restaurant Der Däne, Glückstadt; Hotel Restaurant Café und Bar Dithmarscher Hof, Itzehoe; Landgasthaus und Hotel Zum Dückerstieg, Neuendorf-Sachsenbande; Landgasthof Zur Post, Wacken; Hotel Mercure Klosterforst, Itzehoe; Landhaus Stadt Hamburg, Horst; Fährhaus Kollmar, Kollmar; Gaststätte Zur Erholung, Lockstedt; Hof Beermann’s, Borsfleth; Restaurant Zur Alten Mühle, Glückstadt.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen