zur Navigation springen

Wiedersehen in der Schule: Klassentreffen nach 40 Jahren

vom

shz.de von
erstellt am 02.Mai.2013 | 03:59 Uhr

itzehoe | 40 Jahre Abitur: 34 Abiturientinnen des Abschlussjahrgangs 1973 trafen sich am Wochenende in der Auguste-Viktoria-Schule (AVS). Initiiert von Hilke Mahlstedt führte Frauke Looft, Absolventin des Jahrgangs 72 und heute Lehrerin an der AVS, die Ehemaligen durch die Schule.

Beim Abiturjahrgang 1973 handle es sich um einen ganz besonderen, sei dieser doch "der erste Jahrgang mit Abiumzug, wie wir ihn heute noch kennen" gewesen, so Hilke Mahlstedt. Und das keineswegs freiwillig: Beim traditionellen Umzug der Absolventinnen aus dem Jahr zuvor mit Treckern und Anhängern in Sude-West kippte ein Anhänger um, viele wurden schwer verletzt. Der Abiumzug 1973 war darum die Alternative - damals "noch ohne Fingerfarben". Abiturfeierlichkeiten gab es 1973 noch nicht, "das war damals nicht üblich", erinnert sich auch Frauke Looft. Fortgesetzt wurde das Klassentreffen unter dem Motto "Wiederkennenlernen" im Himmel und Erde.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen