Wie ein rollendes Museum: Treffen der historischen Motorräder

Im Gespräch über alte Technik (v. l.): Heinz Wilkens, Alfred Seefeld und Hermann Sötje.
Im Gespräch über alte Technik (v. l.): Heinz Wilkens, Alfred Seefeld und Hermann Sötje.

shz.de von
03. Juni 2014, 05:00 Uhr

„Wir haben richtig schöne Maschinen gesehen, die noch im Originalzustand erhalten sind.“ Rund 80 Motorräder auf dem TÜV-Gelände, das freute Frank Edelhagen, Leiter des Jahrestreffens der Oldtimer-Zweirad-Freunde Itzehoe.

Als Beispiel nannte er die in den 1980er Jahren gefertigten Kleinkrafträder. Doch es gab auch Vorkriegsmodelle zu sehen. Christian Harbeck und Claudia Herdin aus Ellerhoop fuhren mit jeweils einer NSU ZDB 201 vor. Beide Maschinen sind 1938 entstanden und technisch einwandfrei. Aber das Äußere: Die eine ist bereits vor 14 Jahren restauriert worden, die andere nicht. „Ich zeige meine nicht restaurierte NSU hier, um den Unterschied in der Substanz aufzuzeigen. Ich habe drei Jahre an ihr gearbeitet. Davor war sie nicht fahrfähig“, sagte Harbeck.

Noch älter war das, was Uwe Karstens präsentierte – eine New Imperial (350 ccm) von 1927. Um dieses Mal nicht der Teilnehmer mit der ältesten Maschine zu sein, hatte der Brokdorfer eigens eine zwei Jahre ältere Maschine zu Hause gelassen. Aber: „Es passt immer noch nicht.“

Zu den ältesten Teilnehmern auf zwei Rädern zählte Jürgen Marquardt (75). Seit zehn Jahren hat er seine 98er NSU Vier-Takt-Fox von 1950. Ganz in seinem Element betonte er den Unterschied zwischen Vier- und Zweitaktmotor: „Es ist der schöne und volle Klang des Motors, der die 98er Fox damals so beliebt gemacht hat.“

Zu dem Treffen komme er gern: „Ich treffe hier viele Bekannte und sehe viele interessante alte Maschinen.“ Und mit Blick auf die Ausstellungsfläche: „Das hier ist ein kleines rollendes Museum.“

Auch im kommenden Jahr soll es das Treffen mit Ausstellung und Prämierung historischer Motorräder geben, so Edelhagen. Dann bereits ab 9 Uhr: Viele Teilnehmer wollen mittags schon wieder los oder zu anderen Veranstaltungen fahren.“>

Prämiert wurden Nils Voss (Beidenfleth, Puch Cobra GT), Christian Harbeck (Ellerhoop, NSU ZDB 201, Thies Peters (Burg, Nimbus/Dänemark, Wolfgang Christoph (Gudendorf, Gespann Zündapp KS 601 Sport), Bernd Nitka (St. Margarethen, DKW RT 200), Wolfgang Lange (Hohenlockstedt, Zündapp KS 80 Super).




zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen