zur Navigation springen

Städtewettbewerb : Wettkampf gegen den Winterspeck

vom
Aus der Redaktion der Glückstädter Fortuna

Landesweiter Städtewettbewerb zeigt, wer beim Fitness-Training die meisten Kilos verliert. Noch Teilnehmer gesucht.

von
erstellt am 26.Nov.2014 | 05:00 Uhr

Glückstadt | Die Fitness verbessern, Spaß am Sport finden , gesünder leben und ein paar Pfund abnehmen. Diese Ziele verfolgt ein landesweiter Städtewettkampf, an dem sich auch ein Team aus Glückstadt beteiligt. Die Gruppe, die bislang ausschließlich aus Männern besteht, sucht noch Verstärkung – vorzugsweise Frauen.

Eike Lömker (45) ist unter den Teilnehmern. Er bekannte freimütig: „Meine Frau hat mich hierher geschickt.“ Er habe Spaß am Sport und möchte Glückstadt jetzt vertreten. Peter Krieger (52) erzählte: „Ich versuche seit mehreren Jahren abzunehmen. Mich interessiert die Umstellung der Ernährung.“ Denn Projektkoordinatorin Kirsa Schnegas vom Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlag hatte im Vorwege erklärt: „Die Teilnehmer bekommen beim dreimonatigen Fitnessprogramm auch Tipps, was sie kochen sollten, um abzunehmen.“ Die Beschreibungen seien auch für Männer geeignet, denn es werde genau erklärt, ob zum Zubereiten beispielsweise ein Schneebesen verwendet werden müsse.

Krafft Erik Rohleder (64) scherzte: „Ich bin für mein Gewicht zu klein.“ Aber in erster Linie wolle er bei diesem Städtewettkampf dabei sein. Klaus Kühn (63) hatte sich als erster angemeldet. „Ich habe seit vielen Jahren keinen Sport getrieben. Ich laufe nur bei der Arbeit“, sagte der Hausmeister. Sport mit netten Menschen, darauf habe er Lust.

Bürgermeister Gerhard Blasberg ist der Teamkapitän: „Wir haben hier das beste Jogginggebiet“, schwärmte er von seinen Läufen am Deich. Für ihn ist sein Diabetes-Problem der Anlass Sport zu treiben, und das möglichst an der frischen Luft. Er scherzte: „Im Gegensatz zum Beruflichen kommt beim Laufen der Wind oft von hinten.“ Für ihn sei es persönlich ein schönes Gefühl, restlos kaputt zu sein, nachdem er sich ausgiebig bewegt habe: „Sport macht frei, Ärger nimmt eine andere Relation ein.“ Der 54-jährige Bürgermeister treibt in seiner Freizeit regelmäßig Sport: Drei Mal in der Woche geht er joggen. Von dem Projekt erhofft er sich Spaß in der Gruppe.

Mit dabei sind auch: Olaf Kuhn (44), Joachim Hamann (55), Heiko Kloss (56) und Harald Kolbow (55). Letzterer ist Trainer beim ETSV Fortuna, wo die Gruppe gemeinsam bei ihm oder einer anderen Sportlehrerin einmal wöchentlich trainieren wird. Offiziell beginnt der Wettkampf am 5. Januar. Die Teilnehmer treffen sich knapp drei Monate lang regelmäßig zu sportlichen Aktivitäten, werden fachkundig und wissenschaftlich begleitet. Dazu gibt es die nützliche Tipps für die richtige Ernährung. Bei einer Abschlussveranstaltung am 24. März wird nachgewogen: Welches Team aus welcher Stadt hat am meisten Gewicht verloren? Das Gewicht wird veröffentlicht. Zweimal wird an besonderen sehenswürdigen Stätten in der Stadt Sport getrieben. Unsere Zeitung, die das Projekt ins Leben gerufen hat, begleitet den Wettkampf.

> Wer noch mitmachen möchte, kann sich bei Bürgermeister Gerhard Blasberg unter 04124/930500 melden.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert