zur Navigation springen

Doppel-Veranstaltung : Westküstenflohmarkt und Total-Jubiläum

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Der 14. Juni hat es in Brunsbüttel in sich: Durch die Innenstadt zieht sich der große Flohmarkt, auf der anderen Kanalseite feiert des Total-Werk, in dem abends die Wingenfelders rocken.

shz.de von
erstellt am 01.Feb.2014 | 05:00 Uhr

Mit über 400 Ständen und Tausenden Besuchern zählt der Brunsbütteler Westküstenflohmarkt, der sich durch die Koog- und deren Nebenstraßen schlängelt sowie den Markt- und Rathausplatz mit einbezieht, zu den größten Flohmärkten an der Westküste. Am 14. Juni lockt die Veranstaltung, die bereits zum 34. Mal stattfindet, erneut Schnäppchenjäger in die Schleusenstadt.

Obwohl die Großveranstaltung des Vereins für Handel, Gewerbe und Industrie (HGI) erst in einigen Monaten stattfindet, wirft sie bereits jetzt ihre Schatten voraus, denn die Vergabe der begehrten Standplätze hat bereits begonnen.

„Sowohl private als auch professionelle Flohmarkthändler können sich online ihren Wunschstellplatz aussuchen und reservieren“, so Cheforganisator Rüdiger Freiwald. Natürlich nur, sofern diese noch nicht vergeben sind. Auch in Brunsbüttel gibt es eine gewisse Anzahl an Standorten, die unter den Teilnehmern besonders begehrt sind. „Diese Plätze sind dann auch meistens bis Mitte Februar komplett ausgebucht“, weiß Freiwald.

Doch wirklich schlechte Standorte existieren auf dem Westküstenflohmarkt nicht. Das wissen auch die Trödelhändler und so kann der Gewerbeverein erfahrungsgemäß Anfang Mai offiziell verkünden: „Wir sind ausgebucht.“ In diesem Jahr könnte dies jedoch schon früher der Fall sein, denn neben dem Flohmarkt findet am selben Tag eine weitere Großveranstaltung in der Schleusenstadt statt.

Das Total-Bitumenwerk feiert sein 100-jähriges Jubiläum in Brunsbüttel und lädt in der Zeit von 10 bis 18 Uhr zu einem Tag der offenen Tür auf das Betriebsgelände auf der Brunsbütteler Südseite. Neben einer Werksbesichtigung wird es zahlreiche Attraktionen für Jung und Alt geben. Zu den Höhepunkten zählt unter anderen eine Flugsportvorführung der besonderen Art über dem Kanal.

„Wir möchten keine Konkurrenzveranstaltung sein“, sagt Total-Geschäftsführer Rainer Keiemburg. Daher werde ein Shuttle-Transfer die beiden Veranstaltungen miteinander verbinden, verkündet der Werkschef.

Damit stehen die Chancen gut, dass der Westküstenflohmarkt in Verbindung mit der Jubiläumsfeierlichkeit einen neuen Besucherrekord erzielen wird.

Und als würden die beiden Tagesveranstaltungen nicht schon ausreichend sein, um in Brunsbüttel einen erlebnisreichen Tag zu verbringen, wird auch abends nochmals richtig Gas gegeben. Ab 19 Uhr öffnen sich die Tore des Total-Werksgeländes ein weiteres Mal. Unter dem musikalischen Motto „Won’t forget these days“ steht ein Konzert mit den ehemaligen Köpfen von Fury in the Slaughterhouse, den Brüdern Kai und Thorsten Wingenfelder samt neuer Band auf dem Plan. Für magere 5 Euro sind die Karten im Vorverkauf erhältlich, deren Erlös an die Aktion aus der Schleusenstadt Stark gegen Krebs fließt.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen