zur Navigation springen

Kulturherbst : Wer nicht abwarten kann, bekommt vorab Darjeeling-Tee

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Startschuss fällt in Brunsbüttel am Sonnabend

shz.de von
erstellt am 26.Sep.2014 | 17:37 Uhr

In wenigen Tagen beginnt der erste Kult(o)ur-Herbst in Brunsbüttel. Vom 27. September bis zum 12. Oktober werden zahlreiche Veranstaltungen im ganzen Stadtgebiet auf die kulturelle Vielfalt in der Schleusenstadt aufmerksam machen. „Eigentlich ist für jeden etwas dabei und wir hoffen, möglichst viele Leute mit dem Programm anzusprechen“, sagen Bürgervorsteherin Karin Süfke und Janette Haß vom Stadtmanagement. Mit dem jetzt langen Veranstaltungszeitraum soll die „ein-Tages-Kult(o)ur“ entzerrt und dadurch das Angebot ausgeweitet werden.

Am Sonnabend, 27. September, findet schon vor der offiziellen Eröffnung ein Highlight im Schleusenmuseum Atrium statt. Bereits um 10 Uhr wird Torben Weiß seine Fotoausstellung mit dem Thema Darjeeling Himalayan Railway mit der Verlosung seines Bildbandes beschließen. Außerdem startet um 11 Uhr an der Tourist-Info eine Stadtführung für Neubürger.

Die eigentliche Kult(o)ur-Herbst Eröffnung findet um 14 Uhr in der Stadtgalerie im Elbeforum mit einer öffentlichen Führung durch die Harald Duwe-Ausstellung statt. Die Kunstkinder „KuKis“ der Kindertagesstätten stellen zwischen 14.30 und 17 Uhr eigene Kunstwerke in der Kindertagesstätte Spatzennest aus. Zur Stärkung und zum Klönen wird eine Cafeteria eingerichtet und ein Bastelangebot für Kinder vorbereitet.

Um 17 Uhr beginnt am Freizeitbad LUV im Hüttendorf das 5. Internationale Weinfest mit vielen Ständen aus verschiedenen Weinanbaugebieten und Musik mit Georgie Carbutler. „Hetzkasper – zu blöd für Burnout“ heißt das aktuelle Programm von Henning Schmidtke, das um 20 Uhr im Elbeforum auf die Bühne kommt. Gleich am Sonntag, 28. September, geht es um 18 Uhr mit einem Konzert des Kammermusiker-Ensembles Percussion Posaune Leipzig in der Jakobuskirche weiter.

Der Titel „Johann Sebastian Bach und der weiße Hai im Alpensee“ verspricht ein spannendes Programm.




zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen