zur Navigation springen

Kreativ-Wettbewerb : Wer hat den schönsten Weihnachtsbaum?

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Die Glückstädter Geschäftsleute wetteifern um den schönsten Weihnachtstanne – und die Kunden haben die Wahl.

Silberne Scheren und Kämme zieren den Weihnachtsbaum beim Friseur am Fleth. Die Mitarbeiterinnen haben den Schmuck in mühevoller Kleinarbeit selber gebastelt. Geschmückt wurde der Baum von Josie Stodola und Feyza Gezer. „Wir wollen Glückstadt weihnachtlich schön gestalten“ sagt Chefin Birgit Weißmann.

Zahlreiche Glückstädter Geschäftsleute schmückten jetzt ihre Weihnachtsbäume auf ganz unterschiedliche Weise. Denn sie nehmen am Wettbewerb des Vereins „Aktiv für Glückstadt“ teil. Der Sieger bekommt 500 Euro, der Besitzer des zweitschönsten Baumes erhält 250 Euro, und für die weiteren zwei Platzierten gibt es Restaurantgutscheine. Und die Bürger dürfen darüber entscheiden. Auch sie bekommen dafür Geschenke.

Die Weihnachtsbaum-Aktion gehört zum Projekt „Licht für Glückstadt“. Erstmals in diesem Jahr erstrahlt die Innenstadt in einem weihnachtlichen Lichtermeer. Unter der Leitung des Vereins wurden am Norder- und Süderfleth Bäume mit Lichterketten ummantelt. Diese erhellen seit dem 5. November die Flethseiten (wir berichteten).

Zudem hat der Verein 50 Tannenbäume in große Gefäße gepflanzt. 36 sind bisher an interessierten Bürger und Geschäfte verteilt worden. Diese Tannen werden nun weihnachtlich geschmückt und erleuchten in der Weihnachtszeit die Innenstadt. Die Bürger haben jetzt die Möglichkeit, auf Teilnahmekarten zwei Nominierungen abzugeben. Die Karten gibt es in den teilnehmenden Geschäften und auf dem Weihnachtsmarkt vom 9. bis 12. Dezember auf dem Marktplatz. Auf diesen Vordrucken sind auch die Standorte der einzelnen Bäume verzeichnet. In einigen Weihnachtsbäumen ist auch ein Buchstabe versteckt. Hier gilt es ein Lösungswort zu finden. Die Teilnehmer nehmen an einer großen Tombola teil. Die Preise stiften die Besitzer der Weihnachtsbäume.

Wer an dieser Aktion teilnehmen möchte, hat noch die Gelegenheit, eine Tanne zu erwerben und dann zu schmücken. Ansprechpartner ist Henning Plotz. Den Transport übernimmt auch der Verein.

Die Bandbreite der bisherigen Kreationen ist groß. So hat Claudia Raumann, Mitarbeiterin des Gasthauses „Der kleiner Heinrich“ am Markt, den Weihnachtsbaum unter anderem mit kleinen Bestecken aus Gabeln und Messer geschmückt.

Vor dem Modestudio von Gabi Müller – auch am Markt – strahlen 350 bunte Lichter im Weihnachtsbaum. Geschmückt hat ihn Ehemann Walter Müller auch mit Hirschen sowie mit goldenen und silbernen Säckchen. „Diese Aktion hat uns sehr angesprochen. Wir finden sie sehr schön“, sagt Inhaberin Gabi Müller.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen