Nahe Erdölraffinerie Hemmingstedt : Weltkriegsbombe in Dithmarschen erfolgreich entschärft

shz+ Logo
Die Bombe stammt aus dem Zweiten Weltkrieg.

Die Bombe stammt aus dem Zweiten Weltkrieg.

Zahlreiche Anwohner mussten in Lieth ihre Häuser verlassen. Die A23 und Zugverkehr waren nicht betroffen.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
16. Oktober 2019, 14:41 Uhr

Lieth | Es ist die erste Weltkriegsbombe, die in Lieth bei Heide (Kreis Dithmarschen) in unmittelbarer Nachbarschaft der Erdölraffinerie entdeckt und entschärft wurde. Der Blindgänger wurde unter einem unbefestig...

iLthe | sE tsi dei erest tbesmelgikW,rboe eid in itLhe bei Heeid Kesi(r ihrchaemt)sDn in rutrtibnleeam chfbatcasNrah rde ednrlrfifaeöriE tknedect ndu scfärhetnt wr.eud eDr däreglngBni wurde etnur nmeei btuineefentsg Wge, erd tnnlgae red iafrifReen treä,lfvu enfedu.ng eleVi neAonwrh nntuez die reSetck uzm Sazpenigneeer.h

eenGg 41 hrU bnenga wei pneaglt dei hnäsurfncEtg ndu rwa nudr 03 Mtniune sätpre glaossncseebh.

 

uvoZr ttneah loPizie nud reueehFwr ied orfneeenbtf enwrnhAo in eeimn iuadRs onv 500 nteerM um nde udFtron ieteukavr. Sie wurdne im mhnieeiernoS lohsaatK ewosi ni erd sattätsteG Alte elShuc .etehucragbntr

Um ied eagnlnA rde afiiRfenre ndu ied neemlnudeig rseäHu zu hcezs,ütn urdwe ein eßgorr ladErlw cgfeteü.sttauh eiD esedßutrsnaB ,5 ied ohutAban 32 nud ied recsnhkeaBt aHbtg-uymrSl lagne nhtic mi riEkaasuivdnesugur dun erwan nhcti tbrofnf.ee

eiD eiaefnirfR wra nhac abergtenBrnbeeai hdcru emrhree igfLfafeuntr im teZwnie itlWkgeer örrzttse ne.owdr wZei eJahr cnah nesgerKdei bengan der dWaibufeuear rde Rfii,nerafe afu deren eäedGln shci ethue udnr 05 ßoerg nksTa mit etsibTnofref eninbfd.e  

HMLXT coBlk | tBraihctlolmniuo üfr erkAt il

 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert