zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

17. Oktober 2017 | 11:57 Uhr

Weihnachtsmärkte in Glückstadt und Wilster

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

shz.de von
erstellt am 12.Dez.2015 | 00:32 Uhr

Kultur, Geschenke Punsch: Auf dem Glückstädter Weihnachtsmarkt kann heute und morgen gestöbert, geklönt und getrunken werden. Denn heißer Glühwein, Punsch und andere Heißgetränke vertreiben die kühlen Temperaturen. Am Sonntag haben zudem die Geschäfte in der Stadt von 13 bis 17 Uhr geöffnet.

Für weihnachtliches Flair sorgen die Holzbuden, die weihnachtlich geschmückte Musikbühne und der Zoo für Kinder. Sie dürfen dort Esel und Schafe streicheln. Und weihnachtliche Düfte gibt es an vielen Stellen: ob beim Gebäck von Michael Klingbeil oder an der Holzbude von Katrin Kling, wo es nach Zitrone und Honig riecht. Denn sie verkauft selbst gemachte Seifen. „Das ideale Weihnachtsgeschenk“, sagt Tourismus-Chefin Sandra Kirbis.

Heute und morgen dürfen die Kleinen wieder Karussell fahren, dem Weihnachtsmann kleine Gaben aus dem Sack locken und am Stand der Soroptimistinnen Geschenke angeln. Für die Großen gibt es viel Musik, etwas zu essen und verschiedene Heißgetränke. Und heute um 15 Uhr singen alle Geschäftsleute vor ihren Läden gemeinsam ein Weihnachtslied. Während gestern Goergie Carbutler mit Schmuseliedern zu Gitarrenklängen begeisterte, kommt heute um 14 Uhr der Oelixdorfer Musikzug und Sonntag spielen um 16 Uhr die Mitglieder des Glückstädter Posaunenchores.

Vorweihnachtliches Treiben an diesem Wochenende auch in Wilster. Hier läuft von 14 bis 22 und am Sonntag von 13 bis 18 Uhr die Lütt Wiehnacht. Auch hier gibt es ein buntes Programm mit Musik und gemütlichen Buden rund um die Kirche. Parallel dazu läuft eine Ausstellung der Kunsthandwerker.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen