Wegweisend

shz.de von
23. Mai 2016, 09:55 Uhr

Dass Landwirte ihre Höfe für Besucher öffnen, ist übrigens keine wirklich neue Erfindung. So wie jetzt in Wewelsfleth-Hollerwettern erlebten Bauern an solchen Tagen schon vor 50 Jahren einen Besucheransturm. Die Steinburger waren damals übrigens wegweisend. Die Initiative ging seinerzeit von der Landjugend aus, die natürlich auch dieses Mal wieder mit von der Partie war. 1966 hatten sich Höfe in Süderauerdorf und in Lohbarbek beteiligt. Und es gab dort sogar hohen Besuch. Mit Ernst Engelbrecht-Greve und Kai-Uwe von Hassel rückten gleich zwei Minister an. Letzterer lobte die Bauern-Initiative mit den Worten: „Es ist aller Beachtung wert, dass sich die Landjugend bemüht, dem Städter gegenüber Vorurteile abzuräumen und zu zeigen, wie ein Hof wirtschaftlich geführt werden muss.“ Aus der damaligen Landjugend sind längst Altbauern geworden. Und zahlreiche Höfe sind seitdem längst von der Bildfläche verschwunden. Das Thema wirtschaftliche Führung in Zeiten der Milchkrise aber blieb.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen