Kinderfest : Wasserspiele sorgten für Abkühlung

Die geehrten Königspaare und Stutenkerle der vier Grundschulklassen.
1 von 2
Die geehrten Königspaare und Stutenkerle der vier Grundschulklassen.

Grundschüler aus Herzhorn ermittelten ihre Königspaare. Umzug und Vorführungen in der Sporthalle gehörten zum Rahmenprogramm

shz.de von
06. Juli 2015, 17:00 Uhr

Bei großer Hitze fand Sonnabend das diesjährige Kinderfest der Grundschule Herzhorn mit Spiel und Spaß auf dem Schulhof statt. Deshalb waren die Stände mit den Wasseraktionen bei den Mädchen und Jungen besonders beliebt.

Traditionell begann das Fest am Mittag mit einem Umzug durch das Dorf, der vom Spielmannszug begleitet wurde und an dem sich auch die Freiwillige Feuerwehr Herzhorn beteiligte. Denn die Wehr feierte zeitgleich ihr 125-jähriges Bestehen. Im Anschluss zogen die Schüler mit einer Polonaise in die Sporthalle ein. Dort wurden dann auch die bekannten Vogelschießertänze wie „Ach, lieber Schuster, du“, „Herr Schmidt“ oder „Gah von mi“ vor Eltern und Gästen aufgeführt. Gesungen wurden die Lieder von einem Elternchor. Die Schulleiterin Carola Frank-Heyse war mit den Vorführungen zufrieden: „Ihr habt das trotz der Hitze super gemacht.“

Das Kinderfest bildete den Abschluss der Projekttage, die dieses Jahr unter dem Motto „Helfende Hände“ standen. Beteiligt waren die DLRG mit einer Schwimmausbildung im Fortuna Bad, die Polizei mit dem Spürhund Benno, die Pfadfindergruppe und die örtliche Feuerwehr, die an jedem Tag mit einer Klasse gearbeitet hatte. Den Abschluss bildete eine Evakuierungsmaßnahme der Schule, die mit Bravour gemeistert wurde.

Carola Frank-Heyse bedankte sich bei den Hilfsdiensten, die sofort zur Mitarbeit bereit waren: „Durch die Projekttage wollten wir bewusst machen, welche wichtige Funktion diese Dienste für das Gemeinwohl haben. Die Schülerinnen und Schüler haben viele Eindrücke gewonnen und manche haben spontan als Berufswunsch Feuerwehrmann oder Polizist geäußert.“ Ein besonderer Dank ging während der Feier an die Eltern Katja Fuß, Anne Dittmer und Britta Olde, die im abgelaufenen Schuljahr eine Arbeitsgemeinschaft an der Grundschule geleitet haben. Bevor es nach draußen auf den Schulhof ging, wurden die Königspaare und die Stutenkerle der vier Klassen proklamiert. Auf dem Schulhof waren Zelte zum Verzehr und Klönen aufgebaut, und die Feuerwehr hatte viele Attraktionen für die ganze Familie organisiert. Das Wasserschild auf der Straße und die Wasserrutsche der Jugendfeuerwehr Krempe neben der Kirche brachten erfrischende Abkühlung. Die Vorführungen der Einradgruppe des MTV, der schwungvolle Formationstanz der Line Dance Frauen und die Löschübung der Feuerwehr luden zum Zuschauen ein. Spritzübungen, Schatzsuche im Sand und Tretmobilfahren rundeten diesen Nachmittag ab, der schon den Charakter eines Dorffestes hatte.


zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen