zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

13. Dezember 2017 | 16:13 Uhr

Matjes-Wochen : Wasser-Marsch für Gummi-Enten

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Neuer Rekord beim Glückstädter Entenrennen mit 2063 verkauften Losen. Trotz Regens kamen hunderte von Zuschauern.

von
erstellt am 10.Jun.2017 | 08:00 Uhr

Es war wieder Millimeterarbeit. Andreas Haars war Herr des Radladers und des Glücks. Denn er schaufelte um 18.01 Uhr mit dem Radlader die 2063 Enten in den Fleth. Damit wurde beim „17. Glückstädter Entenrennen“ ein neuer Rekord aufgestellt. Obwohl es ziemlich heftig regnete, wurden bis zum Schluss Losnummern für die schwimmenden Plastik-Tiere verkauft. Und dann hieß es für die nummerierten Gummitierchen schwimmen – schnell schwimmen, damit der Losinhaber einen Preis bekommt. Es galt ein ähnliches Prinzip wie beim Pferderennen: Wer auf die siegreichen Enten gewettet hatte, bekam einen Preis. Am Ende kamen die Plastiktiere wieder in den Karton.

Zum 17. Mal luden gestern Abend die Mitglieder vom Serviceclub Round Table zu diesem Spaßevent ein. Wobei der Erlös einem guten Zweck gespendet wird. Gespendet wurden auch die vielen Preise. „Der Hauptgewinn ist ein E-Bike im Wert von 2200 Euro von Radhus Horn“, sagte Round-Table-Präsident Ovid Westermann, der auch die Moderation übernommen hatte. „Insgesamt gibt es mehr als 200 Preise. Die Chance auf einen Gewinn stehen somit bei eins zu zehn. “

Unerschrocken stiegen Niels Papke und Martin Steingräber, Präsident vom Old Table, ins Wasser. Gekonnt stießen sie die Entchen in die richtige Richtung zum Zieleinlauf. Unterstützt wurden sie dabei von Jungen und Mädchen der Glückstädter Jugendfeuerwehr, die mit einem gezielten Wasserstrahl von oben den Gummitierchen so manchen Schub gaben. Hunderte von Menschen säumten trotz des Regens das Ufer des Flethes. Unter ihnen war auch Bürgermeisterin Manja Biel mit Ehemann, Sohn und Hund. Gefiebert hat am Ufer auch Paula (13), sie hatte die magische Losnummer 2000.

Glücklich über den neuen Rekord zeigten sich die Round Tabler. Obwohl einige meinten, dass sie noch mehr Lose am Nachmittag verkauft hätten, wenn es nicht so dauerhaft geregnet hätte.

Bereits nach knapp 20 Minuten ging es in einem Entenkopf-an- Kopf-Rennen durch das Ziel und Niels Papke verkündete die Siegernummer 1731 – dafür gab es für den Losbesitzer das E-Bike. Sie waren die nächsten: 433, 65, 802 und 942.


>Weitere Ergebnisse: rt156.de

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen