Hafen : Wachstumskurs für Glückstadt Port

Umschlagplatz: Neben Massengütern werden im Außenhafen auch Container für den Seehandel verladen.
1 von 2
Umschlagplatz: Neben Massengütern werden im Außenhafen auch Container für den Seehandel verladen.

Geschäftsführung zieht positive Jahresbilanz für den Glückstädter Hafen. Die Nutzung als Mehrzweckterminal soll fortgesetzt werden.

von
28. Januar 2015, 05:00 Uhr

„Glückstadt Port erreicht zwölf Prozent Umschlagssteigerung in 2014“, teilt Frank Schnabel, Geschäftsführer der Betreibergesellschaft des Außenhafens Glückstadt Port GmbH & Co. KG mit. Der Hafen der Elbestadt habe sich im vergangenen Jahr „überaus positiv“ entwickelt, was den Umschlag angehe. Im Vergleich zum Vorjahr wurde eine Umschlagsteigerung von über zwölf Prozent bei einem Gesamtvolumen von knapp 150 000 Tonnen verzeichnet.

„Die Jahresbilanz 2014 stellt uns sehr zufrieden und stärkt uns in unserer Strategie als Mehrzweckterminal. Unsere breite Aufstellung und das vielseitige Umschlagsangebot sichern uns auch zukünftiges Wachstum in Glückstadt“, erklärt Frank Schnabel. Im Vergleich zum Vorjahr hätten 20 Prozent mehr Seeschiffe den Glückstädter Hafen angelaufen. Eine Entwicklung, die sich maßgeblich in einem erhöhten Warenimport niederschlage. Diese Steigerung leiste einen hohen Anteil zum Gesamtwachstum des Umschlagvolumens, das insbesondere auf Güter im Massengut- und Stückgutbereich zurückzuführen sei.

Im Zuge der von Glückstadt Port angebotenen hafennahen Dienstleistungen wurden im vergangenen Jahr vermehrt Export-Container für die Seeverschiffung gepackt. „Wir identifizieren uns als Partner unserer Kunden entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Mit diesem Service bieten wir ihnen alles aus einer Hand“, erklärt Frank Schnabel. „Auch für potentielle Neukunden bieten wir ausreichende Kapazitäten für weiteres Umschlagvolumen.“

Der zur Brunsbütteler Schramm Group gehörende Hafenstandort ermöglicht den Umschlag unterschiedlichster Güter und ist deshalb Anlaufstelle für Stückgüter, Massengüter, Projektladungen sowie Schwergüter aller Art. Auf einer Gesamtfläche von 29 000 Quadratmetern verfügt Glückstadt Port über Lagerkapazitäten für Güter und bietet zudem modernes Equipment, unter anderm speziell für das Handling von Containern.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen