zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

15. Dezember 2017 | 00:03 Uhr

Kaninchen-Schau : Vorzügliche Langohren

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Die Preisrichter sind begeistert: 17 Langohren schneiden bei der Ortsschau des Rassekaninchenzuchtvereins U 44 vorzüglich ab. Auch viele junge Züchter sind im Verein aktiv.

shz.de von
erstellt am 06.Okt.2014 | 18:00 Uhr

„Die Elite der Kaninchen“, wie es Bürgervorsteher Heinz Köhnke ausdrückte, war am Sonnabend und Sonntag im Itzehoer Ehlershof versammelt. Bei der Ortsschau des Rassekaninchenzuchtvereins U 44 wurden 158 Tiere, davon 34 von Jugendlichen gezüchtete, ausgestellt. „Wir sind stolz, dass wir diese große Anzahl für die Ortsschau zusammenbekommen haben“, freute sich Vorsitzender Jürgen Wiechmann.

In diesem Jahr seien die Preisrichter unglaublich erfreut gewesen: 17 Langohren konnten sie mit „vorzüglich“ bewerten, der Rest war „hervorragend“ bis „gut“.

Eine ganz besondere Rasse stellte Jürgen Wiechmann selbst vor: russenfarbige Zwergkaninchen. In ganz Schleswig-Holstein ist er der einzige Züchter dieser Rasse, und einer von vier in ganz Deutschland.

Die Stadtpreise verlieh Heinz Köhnke an Jens Ahsbahs bei den Erwachsenen und an Kira Jacobsen in der Jugend. Bei der Neunjährigen züchtet die ganze Familie – mit Erfolg. Ihre beiden Brüder Kjell (7) und Marlon (5) gewannen den Landesverbandsehrenpreis. Auch ihr Vater Bernd Jacobsen ist beim Züchten mit dabei.

Der Landesverbandsehrenpreis bei den Erwachsenen ging an Hans-Joachim Gerdsen. Er ist Schatzmeister im Verein und züchtet Deutsche Riesen, Holländer und weiße Neuseeländer.

Sven Jathe und Jürgen Wiechmann gewannen den Kreisverbandsehrenpreis, Imke Meyer und Anna Breiholz den Kreisjugendehrenpreis.

Zurzeit züchten 13 Jugendliche im Verein, das bedeutet auch Arbeit für die ganze Familie. „Kaninchen sind keine anspruchslosen Kuscheltiere“, erklärte Heinz Köhnke. Aus diesem Grund ist Jürgen Wiechmann auch froh über „seine Jugend“, die weiß: „Kaninchenzüchten ist ein schönes Hobby.“

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen