Kernkraftwerk-Rückbau in Brunsbüttel : „Vor 30 Jahren wäre es gar nicht messbar gewesen“

Avatar_shz von 07. Dezember 2018, 16:46 Uhr

shz+ Logo
dpa_14962c0031e15ec9

Vattenfall nennt den Umweltschützer-Protest gegen die beantragte Genehmigung zur Wassereinleitung in die Elbe Panikmache.

Brunsbüttel | Als Panikmache wertet man bei Vattenfall das Vorgehen von Umweltschützern bei der beantragten Genehmigung zur Wassereinleitung in die Elbe. Hintergrund ist die abgelaufene Genehmigung, die nun verlängert werden soll. Dies sei gängige Praxis und verpflichtend für alle Unternehmen, die Wasser der Elbe entnehmen und zuführen wollen, sagt Olaf Hiel, zustän...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen