zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

11. Dezember 2017 | 07:28 Uhr

Speeldeel : Von Liebe, Tricks und Heilmassagen

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Auftakt der Speeldeel-Saison: Niederdeutsche Bühne Süsel zeigt das lustige Volksstück „Elisa“ im theater itzehoe.

shz.de von
erstellt am 28.Sep.2014 | 08:00 Uhr

Mit dem lustigen Volksstück „Elisa“ beginnt die Itzehoer Speeldeel die neue Spielzeit im theater itzehoe. Das Stück wird von der Niederdeutschen Bühne Süsel am Freitag und Sonnabend, 10. und 11. Oktober, jeweils um 19.30 Uhr sowie Sonntag, 12. Oktober, um 18 Uhr gezeigt.

Im Mittelpunkt des Stücks, das in der Originalfassung „Liebe, Tricks und Heilmassagen“ heißt, stehen Bauer Hansen und seine Frau. Sie sind in Sorge um den Erhalt ihres Hofes. Denn die Söhne Jochen und Martin wollen von der Landwirtschaft nichts wissen.

Jochen arbeitet als Entwicklungshelfer im Ausland. Martin dagegen wird von seiner Frau Claudia und dem Schwiegervater bedrängt, aus dem Hof einen Golfplatz zu machen.

Der Bauer und seine Frau selbst sind gesundheitlich angeschlagen und benötigen Hilfe. Mit Argwohn nehmen sie wahr, dass im Dorf die Physiotherapeutin Elisa einigen Nachbarn die Schmerzen lindern konnte. Sie ist eine Ausländerin – entsetzlich! Doch die peinigenden Rückenschmerzen lassen ihre Vorurteile langsam schwinden und sie lassen Elisa ins Haus kommen. Indes kehrt der älteste Sohn zurück und hegt den Wunsch, jetzt doch aus dem Hof einen Bio-Betrieb zu machen – was seinem Bruder überhaupt nicht gefällt.

Hans Gnant, der Autor des Stücks, wurde 1920 in Neustift/Wien geboren. In englischer Kriegsgefangenschaft entstanden 1946 erste ländliche Lustspiele, die er im Lagertheater inszenierte. Nach seiner Heimkehr schrieb er knapp 40 Theaterstücke und gründete in den 50-er Jahren seine „Traunseer Volksbühne“. Nach einer Schaffenspause entstanden in den 80-er und 90-er Jahren viele weitere bekannte Stücke wie „Liebe und Blechschaden“, von denen viele ins Niederdeutsche und andere Sprachen übersetzt wurden.

> Karten gibt es im Vorverkauf an der Theaterkasse sowie an der Abendkasse zum Preis von 10,50 bis 11,50 Euro – oder im Rahmen des neuen Wahlabos mit fünf spielzeitübergreifenden Veranstaltungen inklusive des Ohnsorg-Gastspiels im Januar für insgesamt 55 Euro. Infos dazu im Abobüro der Itzehoer Speeldeel (04821/9004595) sowie an der Theaterkasse.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen