zur Navigation springen

Schleswig-holstein top model : Von klein auf mit der Bühne vertraut

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Gabriele Beelen-Schwalbach aus Itzehoe kann so schnell nichts die Laune verderben. Mit ihrer positiven Ausstrahlung hat sie es bei der Top-Model-Wahl in die Voting-Runde geschafft.

Beim Einkaufen die Milch vergessen, Regen statt Sonnenschein – auch wenn das Leben mal nicht nach Plan verläuft, bleibt Gabriele Beelen-Schwalbach, Richterin am Landgericht Itzehoe gelassen. „Ich nehme nicht mehr alles so wichtig, sondern konzentriere mich aufs Wesentliche“, erklärt die Itzehoerin. Mit 61 Jahren sei sie viel entspannter und sagt: „Das Alter hat auch Vorteile.“

Gabriele Beelen-Schwalbach behielt auch gute Laune als das Navigationsgerät den Geist aufgab und sie zum Casting des Schleswig-Holstein Top Model Wettbewerbs nach Büdelsdorf zu spät kam. Den Anfahrtsstress merkte man ihr jedoch nicht an, mit ihrer fröhlichen Art schaffte sie es unter die letzten 35 Kandidatinnen. Wenn es auf dem Top-Model-Laufsteg jedoch nicht klappen sollte, wird sie kein Trübsal blasen: „Jeder Nachteil hat auch einen Vorteil“, sagt die Mutter eines Sohnes (26) und einer Tochter (28). „Ich habe zu den Frauen in meiner Gruppe gesagt: ,Wenn wir eine Runde weiterkommen, ist das super. Wenn nicht, bewerben wir uns eben nächstes Jahr noch einmal und treffen uns alle wieder.‘ Was auch toll ist, weil es es sympathische Frauen sind.“

Mit der Bühne ist die 1,72 Meter große Blondine schon seit der Kindheit vertraut. In der Schulzeit tanzte sie Ballett, nahm an Wettkämpfen im Kunstturnen teil. Auch heute noch ist sie sportlich aktiv, joggt, tanzt in einer Jazztanzgruppe und geht ins Fitness-Studio. „Ich spiele auch Saxophon und lese gerne.“

In ihrer Freizeit reist sie mit ihrem Ehemann am liebsten in Länder, in denen Spanisch gesprochen wird. Mallorca und die Kanaren sind regelmäßige Ziele. „Es gibt so viel Neues zu entdecken, ich fühle mich dann so lebendig.“ Frisch aus dem Urlaub zurück fasste sie dann auch den Entschluss, sich bei den Top Models zu bewerben. Schon jetzt habe sie dadurch viel gewonnen: „Ich war total platt, was für viele tolle Frauen dabei sind. Da saß eine Frau mit über 70 Jahren, die war so attraktiv. Das macht Mut.“

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 31.Mär.2016 | 11:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen