Bauarbeiten : Vollsperrung für eine Au-Brücke

Nur noch Fußgänger und Radfahrer dürfen hier durch: Die vier Stützpfeiler der Au-Brücke müssen grundsaniert werden.
Nur noch Fußgänger und Radfahrer dürfen hier durch: Die vier Stützpfeiler der Au-Brücke müssen grundsaniert werden.

Die Stützpfeiler sind kaputt: Die Reparatur im Verlauf der Kreisstraße 16 bei Wilster wird mehrere Wochen dauern.

shz.de von
03. Dezember 2016, 17:38 Uhr

Da war offenbar dringender Handlungsbedarf: Im Verlauf der Kreisstraße 16 hat der Kreis Steinburg eine Brücke über die Au für den Verkehr jetzt voll gesperrt. Das Bauwerk steht in Rumfleth. Selbst für einen Laien ist sichtbar, wie angegriffen die Stützpfeiler sind.

Die Straßenmeisterei rechnet mit einer Vollsperrung für die nächsten zwei bis drei Wochen. Sämtliche vier Stützpfeiler müssten überholt werden, einer davon sei sogar besonders stark lädiert. Lediglich Fußgänger und Radfahrer dürfen die Brücke nun noch passieren. Inzwischen hat die auf Wasserbauwerke spezialisierte Borsflether Firma Peters bereits Vorbereitungen für die Instandsetzung getroffen. So wurde auf der Au direkt an der Brücke ein Ponton postiert. Damit können die Arbeiten trockenen Fußes auch von der Wasserseite aus abgewickelt werden. Größere Umleitungen sind während der Bauphase nicht vorgesehen, da die Brücke weniger für den überörtlichen Verkehr von Bedeutung ist. Die jeweils gegenüberliegende Au-Seite kann über die Brücke Rumflether Straße oder weitere Au-Brücken erreicht werden.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen