zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

18. Oktober 2017 | 16:52 Uhr

Volles Haus bei Party für Alt und Jung

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Achte Auflage der Landjugendveranstaltung / Mehr als 600 Gäste feiern zur Musik von DJ Olli P. bis in die frühen Morgenstunden

shz.de von
erstellt am 08.Nov.2015 | 12:33 Uhr

Musik von damals und heute für Alt und Jung – das Programm an Wochenende im „Colosseum“ in Wilster bot für jeden etwas. Denn dort richtete die Landjugend Wilstermarsch bereits zum 8. Mal ihre „Old & Young-Party“ aus. Und führte damit aktuelle und ehemalige Mitglieder zusammen. Lief der Besuch in den vergangenen Jahren etwas schleppend an, so hieß es dieses Mal: volles Haus. Mehr als 600 Besucher tummelten sich auf und neben der Tanzfläche, und selbst mitten in der Nacht wollten einige noch hinein. Dabei waren neben den Jüngeren auch viele nicht mehr ganz so Junge.

Über diese Mischung freuten sich die Organisatoren besonders. „Wir sind sehr positiv überrascht von der Resonanz“, sagte Mona Lüning, 2. Vorsitzende und Mitorganisatorin. Nach der Scheunenfete ist dies die zweite große Fete der Landjugend im Jahr. 20 Helfer waren in der Organisation engagiert – vom Sicherheitsdienst über den DJ bis zur Abrechnung mit der Gema schufen sie die Voraussetzungen für ein gelungenes Fest. Viele von der Landjugend mit ihren knapp über 100 Mitgliedern waren als Gäste dabei.

An seinen Reglern stand der Landjugend-Stamm-DJ Olli P. (Oliver Peters) aus Dithmarschen, der auch DJ bei den Scheunenfeten in Honigfleth und Beidenfleth ist. Er legte eine bunte Mischung aus aktuellen und historischen Chart-Hits auf und ging auch auf Wünsche ein. „Volle Hütte, gute Stimmung den ganzen Abend“, stellte er fest. Und „Es wird immer besser von Jahr zu Jahr.“
Das sorgte bei den Vorstandsmitgliedern für Erleichterung. „Schon zu Anfang haben Ältere Discofox getanzt“, beobachtete Schriftführer Jan Ratjen. „Wir freuen uns, dass es so gut angenommen wird trotz wenig Werbung“, ergänzte Mona Lüning.

Einer derjenigen, die auch über das Landjugendalter hinaus dabei waren, war Jan Mielke (30), der gleich mit 22 Mitgliedern der Landjugend Hörnerkirchen anreiste. Für die rund 20 Kilometer Entfernung brauchten sie eine halbe Stunde Anfahrt. „Ich war zuletzt vor fünf Jahren hier“, erzählte er. „Es sind viele Junge, aber auch etwa ein Drittel Ältere dabei. Das ist eine angenehme Mischung.“ Er habe sich beim DJ auch Musik von vor zehn bis 15 Jahren gewünscht, „Ich wollte gerne hören, was damals aktuell war – und er hat es auch gespielt“, freute er sich. „Es ist ganz sicherlich schwer, alles unter eine Hut zu kriegen. Das ist schon eine Leistung.“


Nächster Termin Landjugend Wilstermarsch: „Theaterball“, Sonnabend, 14. November, 19.30 Uhr (Einlass: 18.30 Uhr), „Zum Dückerstieg“, Dückerstieg 7, Neuendorf-Sachsenbande: Premiere der „Theotermokers“ (ehemalige Landjugendmitglieder): „Krützfohrt in Schwienstall“; danach: Ball.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen