zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

18. Oktober 2017 | 22:59 Uhr

Volle Hütte bei Brokdorfer Eis-Disko

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Rund 500 Schlittschuh- und Musikbegeisterte drehten in der Eissporthalle ihre Runden zu Chart-Hits

shz.de von
erstellt am 11.Jan.2016 | 00:32 Uhr

Volle Hütte auch in diesem Jahr: Im Elbe Ice Stadion (EIS) in Brokdorf lockte die erste Eisdisco 2016 wieder scharenweise Besucher an. 500 Schlittschuh- und Musikbegeisterte drehten ihre Runden zu Chart-Hits vom Plattenteller. „Die Eisdisco ist nach wie vor beliebt“, freute sich Enrico Arndt, der an diesem Abend gemeinsam mit Guido Kadler und Nadine Schmidt die Aufsicht führte.

Besonderen Grund zur Freude hatte DJ Stefan Wahnsinn (Stefan Wolter) aus Itzehoe, der als erster die neue Musik-Anlage mit Mischpult und zwei CD-Playern nutzen konnte. Dort konnte er seine Scheiben auflegen, und das Pult war auch noch blau beleuchtet. „Bislang konnten die DJs nur noch über den Laptop oder selbst mitgebrachte CD-Anlagen Musik machen“, so Eismeister Lutz Stüven.

„Nun erhalten sie die Möglichkeit, die selbst mitgebrachten CDs mit unserer Anlage zu nutzen, und sie können zwei CDs gleichzeitig abspielen. Das erleichtert die Übergänge von einem zum nächsten Song.“

Zwei Gemeindevertreter waren sogar da und haben sich über den Zustand der Anlage informiert, berichtete der DJ. Dieser hatte wieder alle Hände voll zu tun, die Musikwünsche der Kids zu erfüllen. Und er interviewte sie auch noch über das Hallenmikrofon, wobei sie Grüße und alles, was ihnen sonst noch wichtig war, loswerden konnten. Beim Blick über die dicht gedrängt gefüllte Eisfläche blieb ihm nur zu kommentieren: „Das Eis ist wieder heiß.“

Das gefiel den Gästen wieder einmal sehr. So waren auch Mathis und Jan (14 und 15) aus Glückstadt und Borsfleth mit einigen Freunden dabei, die auch am Wochenende und nach der Schule zum Eislaufen gehen. „Hier habe ich das Eislaufen gelernt“, sagte Mathis. „Es macht immer Spaß, und die Musik ist immer gut“, befand Jan. Auch Swea, Jolin, Marisa und Tjada aus Brokdorf, Glückstadt und Herzhorn gefiel die Musik, das Ambiente und alles, was damit zusammen hing. „Die Stimmung ist Bombe“, sagte Marisa.



> Nächste Eisdisco: Freitag, 12. Februar, 18.30 bis 22 Uhr.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen