zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

12. Dezember 2017 | 21:10 Uhr

Vogelschießen endet im Regen

vom

Kaiserpaar Madeleine Petersen (4b) und Jakob Büschking (4c) führt Festumzug durch die Glückstädter Innenstadt an

shz.de von
erstellt am 28.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Glückstadt | Bunt war vor allem das Bild der vielen Regenschirme, die über dem Marktplatz gespannt waren, bevor der große Vogelschießerumzug am Nachmittag begann. Von der bunten Kleidung waren aufgrund von Regen jacken und Gummistiefeln nur noch Teile zu erahnen. Zwar liefen die Kinder unter Blumenbügeln, doch war oft der Regenschirm das bevorzugte "Dach" an diesem regnerischen Nachmittag.

Noch am Vormittag war Grundschulleiterin Heike Jönßson-Rieck zuversichtlich, dass das diesjährige Vogelschießen im Trockenen zu Ende gebracht werden könnte. Und zunächst sah es auch gar nicht so schlecht aus. Gut gelaunt und vor allem trocken begann am Sonnabend Vormittag das Vogelpicken der dritten und vierten Klassen. Als es dann jedoch daran ging, aus den Königen der vierten Klassen das Kaiserpaar zu ermitteln, hatte es bereits zu tröpfeln begonnen. Niemand ließ sich jedoch davon beirren und so ging der sportliche Wettstreit mit fröhlichen Kindergesichtern zu Ende. Freude spiegelte sich vor allem auf den Gesichtern des Kaiserpaares wider, denn sie bekamen als Anerkennung für ihre Leistung sogar noch ein besonderes Geschenk, eine Armbanduhr. In diesem Jahr erkämpften sich Madeleine Petersen aus der Klasse 4b und Jakob Büschking aus der 4c die Kaiserwürden.

Für das offizielle Foto gesellte sich noch Schulsekretärin Berte Pries zu ihnen. Sie feierte in diesem Jahr mit den Kindern der Bürgerschule ihr 20. Vogelschießen. Gleichzeitig war es für sie das letzte Vogelschießen in dieser Funk tion, denn sie wird bald den Ruhestand antreten.

Das Kaiserpaar führte dann am frühen Nachmittag, jetzt bei strömendem Regen, den Umzug durch die Innenstadt an. Dieser fiel wegen des schlechten Wetters etwas kürzer aus als gewohnt. Die Organisatoren hatten sich kurz fristig entschlossen, die Strecke zu verkürzen. Dennoch ließ sich letztlich niemand die Enttäuschung über das schlechte Wetter anmerken.

Vier Spielmannszüge begleiteten den bunten Umzug der Kinder. Auch die ehemaligen Bürgerschüler schlossen sich dem Umzug an. Sie hatten im Rahmen eines Klassentreffens am Vormittag ebenfalls ihr Königspaar ausgeschossen. Vor 50 Jahren waren sie aus der Bürgerschule entlassen worden. In diesem Jahr nahmen die ehemaligen Schüler das zum Anlass, noch einmal ihre Kindheitserinnerungen aufzufrischen und am Glückstädter Vogelschießen teilzunehmen. Königin und König wurden hier Karin Mahn und Richard Hartwig.

Ihr Ende fand die Veranstaltung beim Tanz der einzelnen Klassenstufen. Hier konnten die Kinder die traditionellen Vogelschießertänze zeigen, aber auch zu moderner Musik tanzen und toben. Spiele lockerten den Nachmittag auf. Dabei hatten auch die Eltern, die zum Teil ihre Kinder mit Regenschirmen auf dem Umzug begleitet hatten, wieder ihre Freude, als sie den Schülern zuschauten, die fröhlich den Abschluss des Vogelschießens feierten. Königspaare beim Vogelschießen 2013:

1a: Carla Wendebourg und Hannes Janßen

1b: Johanna Brackhagen und Joost Weidemann

1c: Merle Schlage und Lukas Groth

1d: Leandra Lützkendorf und Leon Böhlen

2a: Joelina Stodola und Gökdeniz Sinecek

2b: Lea Sophie Naujoks und Joris Schnoor

2c: Leticia Ahlhorn und Caas Becker

2d: Annalena Held und Frithjof von der Lieth

3a: Lara Neuendorf und Flemming Secker

3b: Melis Özden und Ole König

3c: Josephin Blank und Malte von Karstedt

3d: Draleen Plischke und Tayfun Ekmekci

3e: Jule Martens und Tim Knudsen

4a: Michelle Voß und Ruben Enkisch

4b: Muriel Müller und Enes Ergen

4c: Janne Schicharin und Tim Habke

4d: Hannah Burrichter und Jesper Dombrowski

4e: Jule Weidemann und Umut Bulut

Kaiserpaar: Madeleine Petersen und Jakob Büschking

Königspaar Ehemalige: Karin Mahn und Richard Hartwig

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen