zur Navigation springen

2. Kegel-Bundesliga : VISK verteidigt Tabellenführung

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Itzehoer holen Zusatzpunkt in Bergedorf

von
erstellt am 26.Nov.2014 | 05:00 Uhr

Am vergangenen Wochenende hatten die Kegler der Vereinigung Itzehoer Sportkegler (VISK) in der 2. Bundesliga Nord-West zwei weitere Auswärtsspiele zu absolvieren. Dabei holten die Störstädter am Sonnabend in Bergedorf den Zusatzpunkt, während man einen Tag später in Bremen leer ausging. Trotzdem behaupten die Itzehoer weiterhin die Tabellenspitze.

SKV Bergedorf – VISK 5380:5312, 2:1 (46:32). In Bergedorf wollten die Steinburger von Beginn an bei der Vergabe des Zusatzpunktes ein gewaltiges Wörtchen mitreden. Dieser Plan ging mit einer Acht im letzten Wurf durch Sven Hendrik Pewe auf Itzehoer Seite in Erfüllung. Bester Einzelspieler beim VISK war Ingo Nowak mit 900 Holz. Aus einer geschlossenen Mannschaft ragte bei der Heimmannschaft Marc Berger mit 906 Holz heraus. Das Spiel gewannen die Bergedorfer mit 68 Holz.

Ergebnisse (VISK erstgenannt) :
Axel Maaß – Marc Berger 887:906 Holz/3:12 Punkte , Peter Graßhoff – Carsten Bryde 893:904/7:11, Stephan Zipkat – Volker Schütt 880:896/2:8, Peter Voigt – Michael Lüth 855:892/1:6, Sven Hendrik Pewe – Jürgen Böttcher 897:890/9:4, Ingo Nowak – Joachim Kott 900:892/10:5

Störtebeker Bremen – VISK 5283:5210, 3:0 (50:28). Auch in Bremen wollten die Kegler des VISK den Zusatzpunkt entführen. Dieses Vorhaben konnte aber aufgrund diverser Fehlwürfe nicht in die Tat umgesetzt werden, so dass am Ende eine verdiente 0:3 Niederlage mit 73 Holz zu Buche stand. Bester Einzelspieler der Heimmannschaft war der mehrfache Nationalspieler Dennis Krol mit 893 Holz. Auf Itzehoer Seite erzielte Stephan Zipkat mit 885 Holz das beste Ergebnis.


Ergebnisse: Peter Graßhoff – Heiko Blank 865:879/2:8, Peter Voigt – Heinz Rybka 869:889/5:11, Stephan Zipkat – Dennis Krol 885:893/10:12, Nils Lüders – Martin Schnittker 850:874/1:6, Sven Hendrik Pewe – Nils Stehmeier 875:867/7:4, Ingo Nowak – Manfred Thoden 866:881/3:9

Sportwart Stephan Zipkat sprach von einem bisher optimalen Saisonverlauf aller Teams der VISK. Die erste Mannschaft habe in der 2. Kegel-Bundesliga in vier Auswärtsbegegnungen wichtige Auswärtspunkte erkämpft und zu Hause eine weiße Weste. „In 14 Tagen haben wir die letzten beiden Partien in diesem Kalenderjahr in Kiel und Neumünster zu bestreiten, bevor Mitte Januar mit Heimspielen gegen die gleichen Mannschaften das neue Jahr Kegeljahr begonnen wird.“ Erfreulich sei auch das Auftreten der zweiten Mannschaft in der Kreisoberliga West. „Zur Zeit eilt die Mannschaft von Tagessieg zu Tagessieg und steht unangefochten mit der maximalen Punktzahl 12 aus drei Spieltagen an der Tabellenspitze.“

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen